TU Wien:Algorithmic Geometry VU (Martin Nöllenburg)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Räumliche Daten werden in den unterschiedlichsten Bereichen der Informatik verarbeitet, z.B. in Computergrafik und Visualisierung, in geographischen Informationssystemen, in der Robotik usw. Die algorithmische Geometrie beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Analyse geometrischer Algorithmen und Datenstrukturen. In diesem Modul werden häufig verwendete Techniken und Konzepte der algorithmischen Geometrie vorgestellt und anhand ausgewählter und anwendungsbezogener Fragestellungen vertieft. Konkrete Vorlesungsthemen sind Algorithmen und Datenstrukturen für:

  • konvexe Hülle
  • Linienschnitte
  • Polygontriangulierung
  • Bereichsabfragen
  • Punktlokalisierung
  • Voronoi-Diagramme und Delaunay-Triangulierungen
  • Dualität von Punkten und Geraden
  • Quadtrees
  • Well-Separated Pair Decomposition

Ablauf[Bearbeiten]

Vorlesungen leicht geblockt bis vor Weihnachten + vier Übungen, wobei eine Tafelleistung zu erbringen ist; am Ende mündliche Prüfung.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Algorithmen und Datenstrukturen 1 + 2 benötigt, Algorithmics empfehlenswert, muss aber nicht sein

Vortrag[Bearbeiten]

locker, lässig

Übungen[Bearbeiten]

Vier Übungen; jeder Student muss in diesen vier Übungen irgendwann EINE Tafelleistung erbringen zu einem Beispiel seiner Wahl.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

noch offen

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

noch offen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

noch offen

Unterlagen[Bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten]

Die Vorlesungen besuchen, da er dort die meisten Beweise auf die Tafel schreibt, und angeblich werden diese Beweise geprüft.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen