TU Wien:Bachelorarbeit PR (diverse)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]


Inhalt[Bearbeiten]

Die Bachelorarbeit ist ein verpflichtendes Projekt, das man individuell mit einem Betreuenden vereinbart, durchführt und dann schriftlich dokumentiert. Das Thema sollte dabei an Inhalte des Studiums anknüpfen. Oft muss man für einen Teil der Arbeit etwas programmieren und das Ergebnis dann dokumentieren. Denkbar ist aber auch eine reine Literaturarbeit, das hängt ganz vom Betreuenden ab.

Ablauf[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu anderen LVAs ist die Bachelorarbeit nicht an die übliche Semesterstruktur gebunden. D.h. es erfolgt keine Anmeldung über TISS sondern man sucht persönlich den Kontakt zu einem Betreunden auf, der/die an dem Themenumfeld forscht bzw. sich anderwertig damit beschäftigt.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Es ist empfehlenswert, dass man vorher Wissenschaftliches Arbeiten SE besucht hat. Das ist zwar nicht zwingend notwendig, allerdings wird in der LVA auf richtiges Zitieren und eine wissenschaftliche Arbeitsweise eingegangen. Außerdem muss man wissenschaftliche Texte lesen und eine Arbeit darüber schreiben.

Eine Mindestanzahl an ECTS, die man vorher absolviert haben muss, gibt es nicht. Den Großteil des Studiums bzw. zumindest die Fächer, die mit dem eigenen Thema verbunden sind, sollte man aber vorher gemacht haben.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Eine Prüfung gibt es nicht. Die Benotung ist abhängig vom Betreuenden.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Individuell abhängig von der Person, die betreut.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Der Zeitaufwand schwankt stark und ist vom Thema und vom eigenen Anspruch abhängig. Üblicherweise müssen ca. 30 Seiten geschrieben werden, wobei der eigentliche Aufwand eher in der Durchführung des Projekts (also z.B. dem Programmieren) liegt.

Tipps[Bearbeiten]

Am besten sollte man sich bereits bei der Absolvierung von Wissenschaftliches Arbeiten SE überlegen, was man als Bachelorarbeitsthema machen möchte. Dadurch ergeben sich dann Synergieeffekte hinsichtlich Literaturrecherche.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen