TU Wien:Gentechnik und Genomik(Mach)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

166.156 - GENTECHNIK UND GENOMIK

Dies ist für die Vorlesung 166.156, für Gentechnik und Genomik, an der TU Wien, von Prof. Mach.

Prüfungsfragen Oktober, 17.10.2013

- What is polyploidy? Give examples in animals and plants. - Describe how 5' RACE works. - Describe Sequencing methods from 454 Roche and Illumina. - Name at least 4 Histon modifications with specific examples. Describe the Histones. - Describe how Lambda replicates. - Name how to immobilize the substrates in high throughput sequencing. - How can we identify a new found gene? Name methods.



Daten[Bearbeiten]


Inhalt[Bearbeiten]

Die Vorlesung thematisiert DNA, Manipulationen an der DNA, Sequenzierungsmethoden sowie Anwendungen hierzu in der Gentechnik.

Auch der Methoden-Teil kommt nicht zu kurz - Yeast Hybrid Systems, PCR Varianten.

Ebenso wie man epigenetische Veränderungen im Genom untersucht und welche genomweiten Analysestrategien existieren.

Ablauf[Bearbeiten]

noch offen

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

noch offen

Vortrag[Bearbeiten]

noch offen

Übungen[Bearbeiten]

noch offen

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

noch offen

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

noch offen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Es gibt in etwa 200-300 Fragen, die man selbst ausarbeiten sollte. Der Zeitaufwand ist durchaus mit 2 Wochen gegeben, wobei es darauf ankommt wieviel an Vorwissen man hat.

Vor allem auf den Methodik-Teil bei PCR und High Sequence Throughput wird viel Wert gelegt.

Unterlagen[Bearbeiten]

noch offen

Tipps[Bearbeiten]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen