TU Wien:IT Strategie VU (Grechenig, Leitner)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

noch offen, bitte nicht von TISS oder Homepage kopieren, sondern aus Studierendensicht beschreiben.

Ablauf[Bearbeiten]

Es gibt 7 Vorlesung, 2 Übungsbeispiele und einen Abschlusstest. Anfang Dezember sind die Vorlesungen in der Regel vorbei.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Unternehmensmodellierung hilft etwas, weil dort einige Begriffe vorkommen die man in IT Strategie vertiefen wird.

Vortrag[Bearbeiten]

Vorträge sind alle recht spannend und es wird sehr praxisnah erzählt. Dadurch ist alles aber recht schwammig und man kann kaum aus den Folien lernen. Es gibt 6 Vortragende, meist trägt also jmd anders vor.

Übungen[Bearbeiten]

Die Übungen haben recht wenig mit den Vorträgen zu tun. Im Prinzip muss man sich bei den Übungen irgendwas zusammenreimen was halbwegs plausibel klingt, dennoch sind sie sehr aufwändig.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

50 Punkte für die Übung, 50 Punkte für die Prüfung. Es müssen bei der Prüfung mind. 50% erreicht werden (was schlauerweise nicht in den Folien steht). Man kann mehrere Prüfungstermine in Anspruch nehmen. Wie diesbezüglich der Ablauf ist (also ob z.B. das letzte Ergebnis oder das bessere) ist unbekannt.

WS17: Die Prüfung muss nicht mehr positiv sein. Hat man also 50 Punkte in der Übung, ist man bereits positiv.

Da die Folien meist was ganz anderes sagen als der Vortragende ist es schwer konkret zu lernen.

Die Prüfung bestand WS 2014/15 aus drei Teilen. MC (10 Fragen á 2 Punkte = 20 Punkte) - immer nur eine von vier Antworten ist richtig, keine Abzüge für falsche Kreuze. Kurze offene Fragen (5 Fragen á 3 Punkte = 15 Punkte) und lange offene Fragen (3 Fragen á 5 Punkte = 15 Punkte). Die langen Fragen sind recht praxisbezogen und auch bei den kurzen Fragen ist es recht hilfreich wenn man in der Vorlesung war. Insgesamt ein eher leichter Test.

WS17: Der selbe Prüfungsmodus wie im WS 2014. Aus meiner Sicht sind die MC-Fragen wirklich sehr einfach, für die meisten Fragen reicht es schon die Folien einmal durchgelesen zu haben. Die anderen 2 Teile sind dann deutlich schwieriger, teilweise ist auch Detailwissen gefragt. Wenn man eine gute Note anstrebt, kommt man nicht drumherum, sich mehrere Tage mit dem Stoff zu befassen.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Test am 18.01.2018, Zeugnis am 27.02.2018 erhalten

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Für die erste Übung ca. 10-15h pro Person. Für die zweite ebenso. 7 Vorlesung á 2-3h = ~ 16h.

Unterlagen[Bearbeiten]

noch offen

Tipps[Bearbeiten]

Die Übungen sind aufwändig, deswegen eher früh treffen. Es ist auch recht viel Koordinationsaufwand nötig, da die Punkte teilweise aufeinander aufbauen.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

Die Betreuung ist furchtbar. Auf TUWEL-Fragen wird prinzipiell nicht geantwortet, obwohl das in den Folien empfohlen wird. Die LVA-Emailaddresse wird allem Anschein nach auch nicht betreut. Die einzige Person von der man generell Antworten bekommt ist der jeweilige Tutor (dass dafür recht schnell). Insgesamt kommt man sich bei Fragen außerhalb der Vorlesung sehr verloren vor und niemand scheint für die Betreuung zuständig zu sein.

Es ist imo nicht ganz nachvollziehbar, warum es bei einem Test mit 60 TeilnehmerInnen, wo sicher ein nicht unerheblicher Teil nur den MC-Teil gemacht hat, 3+ Wochen Korrekturzeit braucht. Die Zeugnisausstellung hat auch länger als einen Monat in Anspruch genommen.