TU Wien:Wireless in Automation Systems VU (Kastner)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Drahtlose Technologien für den Einsatz in Automatisierungssystemen Zu Beginn gibt es eine allgemein gehaltene Einführung und später wird auf spezielle Technologien wie IEEE 802.15.4, EnOcean, ZigBee, Bluetooth usw. eingegangen. Auch ein Kapitel über Security wird vorgetragen.

Ablauf[Bearbeiten]

Die LVA beginnt mit dem Vorlesungsteil. Nach diesem (ca. Ende November) gibt es eine schriftliche Prüfung und in den Wochen darauf findet der Übungsteil statt.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Dezentrale Automation ist etwas hilfreich aber keinesfalls notwendig. C Kenntnisse für die Übung.

Vortrag[Bearbeiten]

Der Stoff ist teilweise etwas trocken (Protokolle werden erläutert), aber der Vorlesungsbesuch ist zu empfehlen. Einerseits weil es trotzdem gut rübergebracht wird und andererseits weil auf den Folien einiges nicht ausführlich beschrieben ist. Der Lernaufwand für die Prüfung wird durch den Besuch der Vorlesung jedenfalls verkürzt.

Übungen[Bearbeiten]

Es gibt 3 Übungsteile die in 2er Gruppen gemacht werden. Am Ende der Vorlesung werden die Gruppen gebildet und auch die Slots für die Übung vergeben. Die Übung muss in der angegebenen Zeit im Labor durchgeführt werden. Das 1. Bsp. behandelt KNX RF und ist recht simpel, man muss die Schalter und Fernbedienung programmieren und damit die Lampen/Jalousien betätigen. Bei den folgenden 2 Beispielen wird C programmiert. Bsp. 2 behandelt KNX RF sowie EnOcean und Bsp. 3 Security in ZigBee. Das Grundgerüst sowie die notwendigen Libraries sind jeweils vorgegeben. C Kenntnisse müssen vorhanden sein, ansonsten ist die Zeit für die Übung schnell vorbei ohne dass man die Beispiele fertig stellen konnte. Außerdem sollte man sich die im Vorhinein zu Verfügung gestellten Unterlagen angesehen haben.

Ab SS2012: Zusätzlich ist noch eine Seminararbeit über ein zugewiesenes Thema aus dem Bereich der Vorlesung zu schreiben. Jeweils zwei Arbeiten von Kollegen sind zu reviewen und dann muss man eine gemeinsame Version erstellen.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Es gibt 100 Punkte, 40 davon entfallen auf die VO Prüfung und 60 auf die Übung. Die Prüfung ist nicht schwer und es werden auch keine speziellen Details gefragt. Die Beurteilung der Prüfung sowie der Übungsbeispiele ist sehr fair.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

ca. 3 Wochen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Bei Besuch der VO ist der Lernaufwand für die Prüfung nicht sonderlich hoch.

Die Übungsbeispiele sind innerhalb von einer, zwei bzw. 2 1/2 Stunden im Labor zu absolvieren. Daheim sollte man sich im Vorhinein die Unterlagen durchsehen (ca. 30-60 Minuten pro Übungsbsp.).

Für die Seminararbeit sollte man doch einige Stunden rechnen (~6 A4 Seiten Text sind gefordert)

Unterlagen[Bearbeiten]

Folien als PDF

Tipps[Bearbeiten]

Wer (wie ich) eingerostete C Kenntnisse hat sollte diese auffrischen (inklusive String-Behandlung und Pointer), sonst ist die Übungszeit schnell vorbei. Außerdem sollte man sich die UE-Unterlagen vorher ansehen.

Der Besuch der VO ist empfehlenswert, weil interessant und hilfreich.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen