Uni Wien:Grundlagen der Allgemeinen Sprachwissenschaft A PS (Rennison, Neubarth)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Vertiefung der Inhalte aus der Einführung in die allgemeine Sprachwissenschaft. Unterschiedlicher Fokus je nach Spezialgebiet des Vortragenden (Prof. Rennison: Phonetik und Phonologie, Prof. Neubarth: Grammatiktheorie und Syntax).

Ablauf[Bearbeiten]

Prof. Neubarth bespricht im Wesentlichen die Themen der Vorlesung, nur genauer und auch mit eigenen Übungen. Es werden also selbst Korpora analysiert und morphologische Strukturen gezeichnet. Zusätzlich gibt es Hausübungen (bei Prof. Neubarth waren es 4), die allerdings nicht gleich in der darauffolgenden Stunde abgegeben werden müssen.


Bei Prof. Rennison wird durch praktische Übungen fast jede Woche eine Sprache analysiert (Morphemanalysen, Strukturdiagramme). Es gibt verschiedene (3-4) Hausübungen, für die man in der Regel etwa zwei Wochen Zeit hat, die aber auch sehr zeitaufwendig sein können. Daher früh genug anfangen!

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Kenntnisse aus der VO, mehr ist nicht unbedingt notwendig.

Vortrag[Bearbeiten]

Prof. Neubarth kann zwar gut erklären, man tut sich allerdings am Anfang bei manchen Themen etwas schwer, da man mit ihnen einfach noch nicht so vertraut ist. Vor allem Syntaxbäume zu zeichnen ist nicht leicht.
Prof. Rennisons PS hat starken Vorlesungscharakter und das assoziative Erzählen macht eine Struktur sehr schwer, deshalb ist es empfehlenswert sich die Unterlagen selbst zu strukturieren.

Übungen/Repetitorien[Bearbeiten]

Geübt wird direkt in der Stunde und mit den Hausübungen.

Prüfung[Bearbeiten]

Bei Prof. Neubarth gibt es eine schriftliche Prüfung (etwa 5 Fragen) in der letzten Stunde. Die Fragen sind ähnlich wie die der Hausübungen.

Bei Prof. Rennison gibt es ebenfalls eine schriftliche Prüfung in der letzten Stunde. Diese war zusammengesetzt aus zwei Morphemanalysen (wie die Hausübungen) und allgemeineren Fragen (9?). Die Endnote wird zu gleichen Teilen aus Prüfung und Hausübungen errechnet.

Literatur[Bearbeiten]

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Wenn man gut aufgepasst hat, sind die meisten Hausübungen kein Problem. Außerdem werden sie am Anfang jeder Stunde noch einmal durchbesprochen, sodass man Fehler noch vor der Abgabe korrigieren bzw. Fragen stellen kann.

hilfreiche Links[Bearbeiten]

Online - Mitschriften/POs/Skripten/Folien[Bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten]

  • Eine IPA-Tabelle ist für die Hausübung zu Phonetik/Phonologie hilfreich.