TU Wien:Analysis UE (diverse)/Übungen SS19/Beispiel 118

Aus VoWi
< TU Wien:Analysis UE (diverse)‎ | Übungen SS19
Version vom 28. März 2019, 11:31 Uhr von Gittenburg (Diskussion | Beiträge) (→‎Lösungsvorschlag von sauerkrautmann: ersetze Lösungsvorschlag, Konklusion war falsch (trifft auch auf Signum zu), Bild war irreführend (unterschiedliche Achsenskalierung))
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Man zeichne den Graphen der Funktion f(x) und bestimme alle Stellen, an denen f(x) stetig ist. (\sgn(x) = 1 für x > 0, \sgn(x) = -1 für x < 0 und \sgn(0) = 0.)

 f(x)=x \sin (\tfrac \pi 3 \sgn(x))

Lösungsvorschlag von Gittenburg

f(x)=\begin{cases}
x (-\sin\tfrac\pi3) & \text{für } x < 0\\
0 & \text{für } x = 0\\
x \sin\tfrac\pi3 & \text{für } x > 0\\
\end{cases}

Für positive und negative Zahlen ist die Funktion linear und daher stetig. An der Stelle 0 ist die Funktion stetig weil f(x) = 0 = \lim_{x \to 0} f(x).

Links