TU Wien:Assistive Systeme VO (Zagler, Panek, Mayer): Unterschied zwischen den Versionen

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Daten: Modulzuordnung hinzugefügt)
(fixe LVA-Daten (lva_fixer.py))
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|vortragende=[wolfgang.zagler@tuwien.ac.at Wolfgang Zagler], [paul.panek@tuwien.ac.at Paul Panek], [peter.mayer@tuwien.ac.at Peter Mayer]
 
|vortragende=[wolfgang.zagler@tuwien.ac.at Wolfgang Zagler], [paul.panek@tuwien.ac.at Paul Panek], [peter.mayer@tuwien.ac.at Peter Mayer]
 
|abteilung=Visual Computing and Human-Centered Technology
 
|abteilung=Visual Computing and Human-Centered Technology
|tiss=187A95
+
|id=187A95
 
|wann=WS
 
|wann=WS
 
|zuordnungen=
 
|zuordnungen=
Zeile 53: Zeile 53:
 
== Verbesserungsvorschläge / Kritik ==
 
== Verbesserungsvorschläge / Kritik ==
 
noch offen
 
noch offen
 
  
 
<!-- Um den Artikel in die richtig einzuordnen bitte die Kategorien, die nicht auf diese LVA zutreffen, und die Kommentare löschen
 
<!-- Um den Artikel in die richtig einzuordnen bitte die Kategorien, die nicht auf diese LVA zutreffen, und die Kommentare löschen

Aktuelle Version vom 10. Juni 2019, 20:06 Uhr

Daten[Bearbeiten]

Vortragende [wolfgang.zagler@tuwien.ac.at Wolfgang Zagler], [paul.panek@tuwien.ac.at Paul Panek], [peter.mayer@tuwien.ac.at Peter Mayer]
ECTS 3
Abteilung Visual Computing and Human-Centered Technology
Wann Wintersemester
Links tiss:187A95
Zuordnungen
M. Media and Human-Centered Computing Wahlmodul Applied Assistive Technologies
M. Medizinische Informatik Wahlmodul Medizinische/Bio-Informatik

Mattermost: Channel "assistive-systeme" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten]

Die LVA behandelt im Wesentlichen Assistive Systeme, die sich konkret auf Benutzerschnittstellen, Robotik und Sensorik erstrecken. Weiters wird auf ethische und rechtliche Aspekte beim Einsatz und Anwendung solcher Systeme eingegangen. Zum Abschluss werden Methoden zur Benutzeranforderung und Evaluation dieser Systeme vorgestellt (zB. Feldstudie, Laborexperimente, Prototyping, Wizard of Oz, ...).

Ablauf[Bearbeiten]

Die LVA ist eine Vorlesung ohne Anwesenheitspflicht. Die Folien werden nach den Einheiten in TISS zur Verfügung gestellt. Am Schluss gibt es eine schriftliche Prüfung.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine, allerdings gibt es eine begleitende Übung (ebenfalls 3 ECTS), die aber nicht verpflichtend ist.

Vortrag[Bearbeiten]

war leider nicht in den Vorlesungen

Übungen[Bearbeiten]

begleitende Übung, aber nicht verpflichtend

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Es gibt eine schriftliche Prüfung - 10 Fragen, 60 Minuten Zeit. Im WS 2015/16 gab es im April einen Prüfungstermin, wo nur 1 Person teilnahm. Dementsprechend unkompliziert war die Prüfung - die Fragen waren recht oberflächlich und leicht zu beantworten, nach 20 Minuten war die Prüfung beendet.

Die Prüfung fragt konkrete Aufzählungen ab, kaum wirklich eine ausführliche textuelle Beschreibung. Es steht explizit am Fragebogen, dass lange Antworten nicht mehr Punkte bringen ;-)

WS 2017/18: Prüfungsdauer ist nur mehr 30 min, 10 Fragen. Sollte sich trotzdem leicht ausgehen.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Prüfung 28.04.2016, Zeugnis: offen

Prüfung 03.05.2017, Zeugnis: 04.05.17 (1 Tag später)

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Ohne in der VO gewesen zu sein reichen 3 Tage intensives Durchlesen der Foliensätze. Viele Dinge wiederholen sich Kapitel für Kapitel und andere sind mit Hausverstand bzw. der restlichen Expertise aus dem Masterstudium zu beantworten.

Unterlagen[Bearbeiten]

Foliensätze in TISS

Tipps[Bearbeiten]

keine wirklichen, eventuell ist der VO Besuch ganz nett, aber ohne war es auch kein Problem, da das Stoffgebiet nicht so schwer ist

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen