TU Wien:Gewerblicher Rechtsschutz für Techniker VO (Barger Werner): Unterschied zwischen den Versionen

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ähnlich benannte LVAs (Materialien):
(Hinweis auf allerletzte Prüfung)
Markierungen: Mobile Bearbeitung, Mobile Web-Bearbeitung, Visuelle Bearbeitung
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
== Daten ==
 
== Daten ==
 
{{LVA-Daten
 
{{LVA-Daten
|ects=1,5
+
| ects = 1,5
|vortragende=[https://tiss.tuwien.ac.at/adressbuch/adressbuch/person_via_oid/1022293 Werner Barger]
+
| vortragende = [[tiss.person:162277|Werner Barger]]
|abteilung=Mikroelektronik
+
| abteilung = Mikroelektronik
|homepage=http://www.iue.tuwien.ac.at/index.php?id=30
+
| homepage = http://www.iue.tuwien.ac.at/index.php?id=30
|id=360012
+
| id = 360012
|wann=WS
+
| wann = WS
|zuordnungen=
+
| sprache = de
 +
| zuordnungen=
 
     {{Zuordnung|TRS|Rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz|wahl=1}}
 
     {{Zuordnung|TRS|Rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz|wahl=1}}
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 13. Juli 2019, 21:47 Uhr

Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.

Daten[Bearbeiten]

Vortragende Werner Barger
ECTS 1,5
Abteilung Mikroelektronik
Wann Wintersemester
Sprache Deutsch
Links tiss:360012, Homepage
Zuordnungen
Katalog Transferable Skills Wahlmodul Rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz


Inhalt[Bearbeiten]

In der LVA wird auf 3 Themen eingegangen: Patente, Marken und Muster. Patente werden dabei ausführlicher behandelt. Prof. Barger ist Patentanwalt. Er trägt sehr spannend vor und bringt viele Beispiele anhand von Fällen, die er selbst erlebt hat. Es wird sowohl Patentrecht allgemein als auch Patentrecht in der EU und in Österreich besprochen, i.e. was ist ein Patent, was ist eine Erfindung, wer kann Dinge patentieren lassen, wie geht das vonstatten, etc.

Ablauf[Bearbeiten]

WS 2018[Bearbeiten]

Das letzte Semester, die TU konnte sich wohl vertraglich nicht mit dem Vortragenden einigen. Prüfungen können aber noch abgelegt werden (bis Ende September 2020).

WS 2016[Bearbeiten]

  • keine Anmeldung zur LVA notwendig
  • Einstündige Vorlesung
  • Es gibt ein vom LVA-Leiter bereitgestelltes Skriptum, das er auf DVDs brennt. Diese werden in den ersten zwei Vorlesungseinheiten ausgeteilt.
  • Prüfungsanmeldung erfolgt per E-Mail, die Prüfung ist mündlich.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine

Vortrag[Bearbeiten]

noch offen

Übungen[Bearbeiten]

keine

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Nur noch bis Ende September 2020 möglich, Anmeldung formlos via Email. Prüfung findet dann im Patentbüro neben der Oper statt.

mündliche Prüfung, je nachdem wie viele Personen angemeldet sind Einzel- oder Gruppengespräche

Prüfung am 29.03.: Ich war alleine und die Prüfung selbst hat weniger als 10 Minuten gedauert. Prof. Barger erklärte ein Setting, in dem ich dann verschiedene Szenarien erklären sollte (Diensterfindung, Werkvertrag, etc.). Über Marken und Gebrauchsmuster wurde ich anschließend auch noch gefragt. Ich konnte alle Fragen gleich beantworten, vermutlich dauert die Prüfung etwas länger wenn man etwas nicht beantworten kann.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

noch offen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Vorlesung ungefähr 10 Stunden

Prüfungsvorbereitung 1-2 Tage Das Skriptum einmal durchlesen und die Fragen ausarbeiten sollte für eine gute Note ausreichen.

Unterlagen[Bearbeiten]

Prof. Barger verteilt DVDs, die ein Archiv mit allen Unterlagen enthalten. Die Materialien sind u.a. eingescannte Texte, Gesetzestexte, Buchkapitel, etc. Besteht aus einigen Ordnern mit jeweils mehreren PDFs.

Tipps[Bearbeiten]

Unbedingt die Fragen anschauen, wenn man die kann ist man auf jedenfall positiv.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen