Difference between revisions of "TU Wien:High Performance Computing VU (Träff)"

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
m
 
(22 intermediate revisions by 6 users not shown)
Line 4: Line 4:
 
[[VoWi:Mission]]
 
[[VoWi:Mission]]
 
-->
 
-->
 
 
== Daten ==
 
== Daten ==
* LVA-LeiterIn: [http://www.par.tuwien.ac.at/traff.html Prof. Dr. Scient. Jesper Larsson Träff]
+
{{LVA-Daten
* Mitwirkende: [http://www.dei.unipd.it/~versacif/ Francesco Versaci, PhD] [http://mescal.imag.fr/membres/sascha.hunold/ Sascha Hunold, PhD]
+
|ects=4,5
* HP der LVA: Ändert sich jedes Semester, zu finden hier: http://www.par.tuwien.ac.at/
+
|vortragende=[http://www.par.tuwien.ac.at/traff.html Jesper Larsson Träff], [http://www.dei.unipd.it/~versacif/ Francesco Versaci] [http://mescal.imag.fr/membres/sascha.hunold/ Sascha Hunold]
* Institut: [http://www.par.tuwien.ac.at/ InfoSys]
+
|abteilung=Parallel Computing
* Forschungsgruppe: [http://www.par.tuwien.ac.at/ Parallel Computing]
+
|homepage=http://www.par.tuwien.ac.at/teaching.psp
* Wird im Sommersemester angeboten
+
|wann=SS
* {{931-W}}
+
|sprache=en
* {{937-W}}
+
|id=184725
 
+
|zuordnungen=
<!-- Studienplanzuordnungen:
+
    {{Zuordnung|E066645|BDHPC/EX - Big Data and High Performance Computing - Extension|wahl=1}}
Um einen Artikel als Pflichtfach fürs Bachelorstudium Software Engineering zu deklarieren, schreibe:
+
    {{Zuordnung|E066931|Programming Languages and Verification|wahl=1}}
* {{534}}
+
    {{Zuordnung|E066937|Computersprachen und Programmierung|wahl=1}}
Welche Studienplanzuordnungen es gibt, steht unter [[VoWi:Kategorien_und_Vorlagen#Studienplanzuordnungen]] -->
+
    {{Zuordnung|E066938|Dependable Distributed Systems|wahl=1}}
 +
}}
 +
{{mattermost-channel|high-performance-computing}}
  
 
== Inhalt ==
 
== Inhalt ==
Line 33: Line 34:
  
 
== Ablauf ==
 
== Ablauf ==
Wöchentliche Vorlesung, volle 2 Stunden. 2 Programmierübungen. Prüfung zu Beginn der Sommerferien.
+
Wöchentliche Vorlesung, volle 2 Stunden. 2 Programmierübungen. Prüfung zu Ende des Semesters.
  
 
== Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse ==
 
== Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse ==
Programmierkenntisse in C++. Etwas Erfahrung mit MPI ist gut, um dem MPI-Block folgen zu können.
+
Programmierkenntisse in C/C++. Etwas Erfahrung mit MPI ist gut, um dem MPI-Block folgen zu können.
 +
 
 +
Schaffbar ohne Parallel Computing, sollte man aber trotzdem vorher gemacht haben.
  
 
== Vortrag ==
 
== Vortrag ==
 
Drei Vortragende mit jeweils sehr unterschiedlichem und teilweise etwas eigenem Vortragsstil: von sehr theoretisch und detailiert zu eher praktisch und überblicksmäßig. Eine klare Linie oder ein "roter Faden" waren nicht erkennbar. In Englisch.
 
Drei Vortragende mit jeweils sehr unterschiedlichem und teilweise etwas eigenem Vortragsstil: von sehr theoretisch und detailiert zu eher praktisch und überblicksmäßig. Eine klare Linie oder ein "roter Faden" waren nicht erkennbar. In Englisch.
 +
 +
WS 2019:
 +
 +
2 Vortragende (Prof Träff u. Prof Hunold), Prof Träffs Teil dreht sich um MPI, während Prof. Hunolds Teil sich um Benchmarking und Tooling dreht.
  
 
== Übungen ==
 
== Übungen ==
 
2 Programmierübungen: es werden 4 Aufgaben aus den einzelnen Schwerpunkten der VO angeboten, wobei man sich als Student 2 aussuchen muss. Die zwei Aufgaben sind bis zum Ende des Semesters zu implementieren, wobei großer Wert auf detailierte und ordentliche Protokolle gelegt wird.
 
2 Programmierübungen: es werden 4 Aufgaben aus den einzelnen Schwerpunkten der VO angeboten, wobei man sich als Student 2 aussuchen muss. Die zwei Aufgaben sind bis zum Ende des Semesters zu implementieren, wobei großer Wert auf detailierte und ordentliche Protokolle gelegt wird.
 +
 +
Wintersemester 2019: Es wurden 2 Aufgaben fix vorgegeben, einmal benchmarken von 2 systemen und analyse eines benchmarks via roofline plot und einmal "MPI_Scatter" selber implementieren, einmal für 1-ported communication, einmal für k-ported communication.
  
 
== Prüfung, Benotung ==
 
== Prüfung, Benotung ==
 
Prüfung am Beginn der Sommerferien, wobei es eher ein Abgabegespräch ist: es werden hauptsächlich die zwei Programmieraufgaben mit den LVA-Leitern diskutiert.
 
Prüfung am Beginn der Sommerferien, wobei es eher ein Abgabegespräch ist: es werden hauptsächlich die zwei Programmieraufgaben mit den LVA-Leitern diskutiert.
 +
 +
WS 2019:
 +
 +
Die Übungen werden in das Gespräch wenn nur als Basis benutzt, um eine Eins zu bekommen muss man, meinem Empfinden nach, sich sehr genau mit dem Stoff auskennen, besonders Prof. Träff fragt sehr genau nach, Prof. Hunold scheint eher Wert darauf zu legen, dass man den Stoff verstanden hat und flexibel Einsetzen kann.
  
 
=== Dauer der Zeugnisausstellung ===
 
=== Dauer der Zeugnisausstellung ===
Line 51: Line 64:
  
 
== Zeitaufwand ==
 
== Zeitaufwand ==
Für 3 ECTS angemessen.
+
WS 2019: Eher an der Obergrenze von 4.5 ECTS
  
 
== Unterlagen ==
 
== Unterlagen ==
Line 59: Line 72:
 
Aufwand der Übungsaufgaben nicht unterschätzen!
 
Aufwand der Übungsaufgaben nicht unterschätzen!
 
Mitarbeit in den Vorlesungen kann sich positiv auf die Note auswirken!
 
Mitarbeit in den Vorlesungen kann sich positiv auf die Note auswirken!
 +
 +
Für eine Eins muss man den Stoff sehr gut beherrschen.
  
 
== Verbesserungsvorschläge / Kritik ==
 
== Verbesserungsvorschläge / Kritik ==
 
Die LVA wurde im SS 13 zum ersten Mal abgehalten: zum Teil waren die Vorlesungsfolien nicht fertig und die Vorträge oft etwas "unrund": zu viel vorbereiteter Inhalt, hin und wieder mit Fehlern, manchmal war nicht klar, was eigentlich das Ziel der Einheit war.
 
Die LVA wurde im SS 13 zum ersten Mal abgehalten: zum Teil waren die Vorlesungsfolien nicht fertig und die Vorträge oft etwas "unrund": zu viel vorbereiteter Inhalt, hin und wieder mit Fehlern, manchmal war nicht klar, was eigentlich das Ziel der Einheit war.
  
 
+
WS 2019: Das ist nicht mehr wirklich ein Problem, das Einzige was fehlt wäre vielleicht den Stoff ein bisschen Überschaubarer zu machen (nicht unbedingt weniger, aber es ist schwierig beim Lernen der Folien den Überblick zu behalten)
  
 
[[Kategorie:Algorithmik]]
 
[[Kategorie:Algorithmik]]
Line 71: Line 86:
 
[[Kategorie:Programmierung und Softwareentwicklung]]
 
[[Kategorie:Programmierung und Softwareentwicklung]]
  
 
+
[[Kategorie:MTI - Dependable Distributed Systems (SB)]]
[[Kategorie:Nicht-deutschsprachige LVAs]]
 
 
 
<!-- Um den Artikel in die richtig einzuordnen bitte die Kategorien, die nicht auf diese LVA zutreffen, und die Kommentare löschen
 

Latest revision as of 10:45, 29 January 2020

Daten[edit]

Lecturers Jesper Larsson Träff, Francesco Versaci Sascha Hunold
ECTS 4,5
Department Forschungsbereich Parallel Computing
When summer semester
Language English
Links tiss:184725, Homepage, Mattermost-Channel
Zuordnungen
Master Data Science Wahlmodul BDHPC/EX - Big Data and High Performance Computing - Extension
Master Logic and Computation Wahlmodul Programming Languages and Verification
Master Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Computersprachen und Programmierung
Master Technische Informatik Wahlmodul Dependable Distributed Systems

Mattermost: Channel "high-performance-computing"RegisterMattermost-Infos

Inhalt[edit]

Aus TISS: Fortgeschrittene MPI Programmierung (mit Projekt/Übung), Überblick HPC Architekturen und Kommunikationsnetzwerken, Probleme, Algorithmen u. Lösungen (mit Projekt/Übung); Werkzeuge, Leistungsmodelle, Bibliotheken (mit Projekt/Übung)

Aus Studentensicht: Ein Misch-Masch von verschiedenen Themen des Bereichs High Performance Computing:

  • Allgemeines/Einführung
  • Memory hierachies & caching
  • Advanced MPI features
  • benchmarking, tools and libraries
  • Networks for HPC

Ablauf[edit]

Wöchentliche Vorlesung, volle 2 Stunden. 2 Programmierübungen. Prüfung zu Ende des Semesters.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Programmierkenntisse in C/C++. Etwas Erfahrung mit MPI ist gut, um dem MPI-Block folgen zu können.

Schaffbar ohne Parallel Computing, sollte man aber trotzdem vorher gemacht haben.

Vortrag[edit]

Drei Vortragende mit jeweils sehr unterschiedlichem und teilweise etwas eigenem Vortragsstil: von sehr theoretisch und detailiert zu eher praktisch und überblicksmäßig. Eine klare Linie oder ein "roter Faden" waren nicht erkennbar. In Englisch.

WS 2019:

2 Vortragende (Prof Träff u. Prof Hunold), Prof Träffs Teil dreht sich um MPI, während Prof. Hunolds Teil sich um Benchmarking und Tooling dreht.

Übungen[edit]

2 Programmierübungen: es werden 4 Aufgaben aus den einzelnen Schwerpunkten der VO angeboten, wobei man sich als Student 2 aussuchen muss. Die zwei Aufgaben sind bis zum Ende des Semesters zu implementieren, wobei großer Wert auf detailierte und ordentliche Protokolle gelegt wird.

Wintersemester 2019: Es wurden 2 Aufgaben fix vorgegeben, einmal benchmarken von 2 systemen und analyse eines benchmarks via roofline plot und einmal "MPI_Scatter" selber implementieren, einmal für 1-ported communication, einmal für k-ported communication.

Prüfung, Benotung[edit]

Prüfung am Beginn der Sommerferien, wobei es eher ein Abgabegespräch ist: es werden hauptsächlich die zwei Programmieraufgaben mit den LVA-Leitern diskutiert.

WS 2019:

Die Übungen werden in das Gespräch wenn nur als Basis benutzt, um eine Eins zu bekommen muss man, meinem Empfinden nach, sich sehr genau mit dem Stoff auskennen, besonders Prof. Träff fragt sehr genau nach, Prof. Hunold scheint eher Wert darauf zu legen, dass man den Stoff verstanden hat und flexibel Einsetzen kann.

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

1 Woche nach Prüfung.

Zeitaufwand[edit]

WS 2019: Eher an der Obergrenze von 4.5 ECTS

Unterlagen[edit]

Vorlesungsfolien

Tipps[edit]

Aufwand der Übungsaufgaben nicht unterschätzen! Mitarbeit in den Vorlesungen kann sich positiv auf die Note auswirken!

Für eine Eins muss man den Stoff sehr gut beherrschen.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

Die LVA wurde im SS 13 zum ersten Mal abgehalten: zum Teil waren die Vorlesungsfolien nicht fertig und die Vorträge oft etwas "unrund": zu viel vorbereiteter Inhalt, hin und wieder mit Fehlern, manchmal war nicht klar, was eigentlich das Ziel der Einheit war.

WS 2019: Das ist nicht mehr wirklich ein Problem, das Einzige was fehlt wäre vielleicht den Stoff ein bisschen Überschaubarer zu machen (nicht unbedingt weniger, aber es ist schwierig beim Lernen der Folien den Überblick zu behalten)

Attachments

This page has no attachments yet but you can add some.