TU Wien:Mobile Robotik VU (Bader)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.

Daten

Lecturers Markus Bader
ECTS 4,5
Department Computer Engineering
When summer semester
Language English
Links tiss:183660 , Mattermost-Channel
Zuordnungen
Master Logic and Computation Wahlmodul Knowledge Representation and Artificial Intelligence
Master Visual Computing Wahlmodul Anwendungen von Computer Vision und Mustererkennung
Master Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Computersprachen und Programmierung
Master Technische Informatik Wahlmodul Cyber-Physical Systems

Mattermost: Channel "mobile-robotik"RegisterMattermost-Infos

Inhalt

noch offen, bitte nicht von TISS oder Homepage kopieren, sondern aus Studierendensicht beschreiben.

Ablauf

noch offen

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

noch offen

Vortrag

noch offen

Übungen

noch offen

Prüfung, Benotung

Die Prüfung ist mündlich und findet am Ende des Semesters statt. Die Termine sind üblicherweise zu dritt. Jeder bekommt einen Zettel und eine erste Frage zugewiesen, danach hat man ein paar Minuten Zeit die Frage zu beantworten. Anschließend muss jeder seine Frage beantworten und kann natürlich den Zettel als Hilfsmittel verwenden. (Bzw. Falls Zeichnungen gefragt sind ist der Zettel der Hauptakteur) Wenn ein Kollege nicht mehr weiterweiß fragt der Prof. in die Runde und eine richtige Antwort wird einem als ganze Frage angerechnet. Die Prüfung ist beendet wenn jeder 3 Noten/Fragen hat. Die Fragen in meiner Gruppe waren eher "Zeichnungslastig", z.B. Hough Space, Motion /Sensor Model, Resampling Wheel. Formeln oder Algorithmen wurden keine gefordert, Verständnis ist definitiv wichtiger. Alles in allem eine sehr angenehme Prüfung, Prof. Bader versucht weiterzuhelfen und lässt genug Zeit zum Grübeln. Die Benotung war auch sehr fair.

Dauer der Zeugnisausstellung

noch offen

Zeitaufwand

Der Zeitaufwand ist sehr hoch, die Übungen verschlingen viel Zeit wenn nicht alles auf Anhieb klappt. Es gibt viele potentielle Fehlerquellen (z.B. Transformationen von Koordinaten) die schwer zu finden sind und sich mitunter gegenseitig beeinflussen was das debuggen noch mühsamer macht.

Unterlagen

noch offen

Tipps

Nehmt auf jeden Fall bei den Workshops mit den Tutoren teil wenn etwas nicht so funktioniert wie es soll.

Verbesserungsvorschläge / Kritik

noch offen

Attachments

This page has no attachments yet but you can add some.