TU Wien:Seminar aus Programmiersprachen SE (Neumerkel)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daten

|Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME |- (mindestens ein Seminar muss gewählt werden)

Inhalt

  • wissenschaftliches Arbeiten (Paper schreiben, Vortrag halten, Review zu Papers schreiben)
  • der eigentliche Inhalt des eigenen Papers kann beinahe beliebig gewählt werden, es gibt aber auch Vorschläge aus denen du wählen kannst

Ablauf

Es finden mehrere (5-6) Seminareinheiten mit Anwesenheitspflicht statt. Es muss ein kleiner Vortrag über wissenschaftliches Arbeiten gehalten werden (Themen: Recherche, Vorträge, Schreiben etc.), es muss eine ca. 10-15 seitige Arbeit erstellt werden und es muss ein Vortrag über die eigene Arbeit gehalten werden. Daneben sind noch kurze Reviews zu den Arbeiten der anderen SeminarteilnehmerInnen zu erstellen.

Wichtig für den ersten Teil (wissenschaftliches Arbeiten) ist ein Buch von Justin Zobel, aus dem einzelne Kapitel aufgearbeitet werden (also entweder ausleihen oder kaufen, siehe Unterlagen).

Der Ablauf ist recht ähnlich zu Seminar (mit Bachelorarbeit) SE (Knoop).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

hauptsächlich Interesse.

Vortrag

Nett. Jens Knoop erzählt recht frei über Papers, Konferenzen und was dabei wichtig ist. Die anderen Vorträge sind von den TeilnehmerInnen abhängig, es gibt dabei auch immer eine anschließende offene Diskussion.

Prüfung, Benotung

keine Prüfung, die Note ergibt sich aus der Seminararbeit und dem Vortrag. Wenn du dir im Seminar etwas Mühe gegeben hast, ist eine sehr gute Note locker drin.

Dauer der Zeugnisausstellung

SS09: Letzte Abgabe am 20.07.2009, Zeugnis erhalten am 29.07.2009

Zeitaufwand

Mittel, je nachdem wie intensiv du dich mit deiner Arbeit beschäftigst. Insgesamt ist der Aufwand wahrscheinlich etwas höher als im Seminar aus Verteilte Systeme.

Unterlagen

Die Bibel des wissenschaftlichen Arbeitens: Justin Zobel - Writing for Computer Science ISBN 1-85233-802-4

Tipps

noch offen


Verbesserungsvorschläge / Kritik

noch offen