TU Wien:Software Testing VU (Schramm): Unterschied zwischen den Versionen

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (+TODO)
K (Marked as veraltet)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Kategorie:TODO]] Schramm nicht mehr in TISS eingetragen
 
 
== Daten ==
 
== Daten ==
 
{{LVA-Daten
 
{{LVA-Daten
Zeile 7: Zeile 6:
 
|abteilung=Information Systems Engineering
 
|abteilung=Information Systems Engineering
 
|wann=WS
 
|wann=WS
 +
|veraltet=1
 
|zuordnungen=
 
|zuordnungen=
 
     {{Zuordnung|E066926|Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME|wahl=1}}
 
     {{Zuordnung|E066926|Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME|wahl=1}}

Version vom 13. Februar 2019, 20:19 Uhr

Daten

Vortragende Schramm, Wolfgang; Bernhart, Mario ; Breiteneder, Roland, versch. Gastvortragende
ECTS 3
Abteilung Information Systems Engineering
Wann Wintersemester
Links TISS
Zuordnungen
M. Business Informatics Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
M. Logic and Computation Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
E066933 Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
M. Medizinische Informatik Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
M. Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME

Mattermost: Channel "software-testing" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt

Alles rund um´s Software Testing.

Genauere Beschreibung aus dem TISS:

  • Software Testing Fundamentals
  • Test Process
  • Test Planing & Control
  • Test Analysis & Design
  • Test Implementation & Execution
  • Test Management
  • Test Techniques
  • Testing Levels, Targets and Objectives
  • Standards & Test Improvement Process
  • Test Tools & Automation


Studierendensicht:

  • Stoff ist angelehnt an die ISTQB-Zertifizierung

Ablauf

3 Vorlesungsstoff-Termine, 4 Gast-Vorträge, welche die Inhalte erweitern und ergänzen (Best Pratices aus der Praxis)

Anwesenheitspflicht besteht "nur" bei den Gast-Vorträgen.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

Programmierung in Java, Datenbanksysteme- Stoffinhalte für die Übung wieder hervorrufen (Benötigt dazu: SQL, ER-Diagramm)

Vortrag

Gut zu hören. Besonders die Gast-Vorträge sind zum Empfehlen. Dabei wird das zuvor in der Theorie gelernte auch in praktischen Beispielen an realen Projekten erklärt und es werden verschiedene Inputs und Tools ergänzt.

Übungen

1x Samstag Nachmittag. (Es werden 2 verschieden Termine angeboten) Gruppengröße: bis 4 Studierende Leistungen der Übungen werden sofort benotet, es werden pro Runde Berichte ausgefüllt, welche Leistungen jedes einzelne Gruppenmitglied erbracht hat.

Prüfung, Benotung

Prüfung ist "erlernbar". Wenn man in der Vorlesung auch geistig anwesend war, genügen 1-2 Nachmittage vor der Prüfung zum Wiederholen bzw. lernen.

Dauer der Zeugnisausstellung

noch offen

Zeitaufwand

Aus dem Tiss:

ECTS-Breakdown (Aufwandsschätzung):

   Vorbesprechung: 1.5 h
   Vorlesungen: 12 h
   Self Study (Übungen, Testvorbereitung): 60
   Schriftlicher Test: 1.5

Summe: 75 Stunden (3 ECTS)


Aufwand aus studierenden Sicht: Für die Übung wird ein ganzer Samstag benötigt. Davor etwas Zeit um die benötigten Tools zu installieren. Vorlesung glieder sich in 3 Theorie-Blöcke und 4 Gast-Vorträgen

Unterlagen

Folien werden angeboten

Tipps

  • ISTQB-Zertifizierung im Anschluss der VU zu absolvieren. Teststoff entspricht dem Teststoff aus der Zertifizierung. (Das Institut bietet die Möglichkeit bei verminderter Prüfungsgebühr diese an der TU selbst abzulegen)
  • Bei der Übung am besten für jeden aus der Gruppe einen Laptop mitnehmen (besonders die ersten Runden können zeitlich nur bewältigt werden, wenn jeder für sich arbeiten kann) - Gegen Ende kann man mit weniger Laptops auskommen bzw. ist es auch sinnvoll weil die Aufgaben nicht mehr gut zerlegt werden können.

Verbesserungsvorschläge / Kritik

noch offen


Materialien

Diese Seite hat noch keine Materialien, du kannst aber neue hinzufügen.