TU Wien:Strategische Unternehmensführung UE (Weninger): Unterschied zwischen den Versionen

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ähnlich benannte LVAs (Materialien):
(mw_vowi)
(fixe LVA-Daten (lva_fixer.py))
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Archiv}}
 +
 
== Daten ==
 
== Daten ==
 
{{LVA-Daten
 
{{LVA-Daten
Zeile 6: Zeile 8:
 
|tiss=184175
 
|tiss=184175
 
|wann=SS
 
|wann=SS
|veraltet=1
 
 
|zuordnungen=
 
|zuordnungen=
 
     {{Zuordnung|E066936|Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME|wahl=1}}
 
     {{Zuordnung|E066936|Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME|wahl=1}}

Version vom 6. Mai 2019, 09:30 Uhr

Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.


Daten

Vortragende Weninger, Leopold; Univ.Lektor Dipl.-Ing., Herbek, Peter; Univ.Lektor Mag.rer.soc.oec. Dr., Leitner, Philipp Wolfgang; Univ.Ass. Mag.rer.soc.oec.
ECTS 3
Abteilung Forschungsbereich Distributed Systems
Wann Sommersemester
Links TISS
Zuordnungen
M. Medizinische Informatik Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
M. Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME


Inhalt

Strategisches Management eines Unternehmens mit speziellem Fokus auf die IT Strategie.

Ablauf

Grundsätzlich wird UE mit der gleichnamigen LVA TU_Wien:Strategische_Unternehmensführung_VO_(Herbek) angeboten und parallel abgehalten (es gibt nur eine Vorbesprechung für beide LVAs). Die Inhalten überschneiden sich aber nur grob und die Übung und Vorlesung-Teile sowie die Zeugnise sind vollkommen unabhängig. Im Laufe der LVA soll Stück für Stück eine IT Strategie für eine fiktives oder anonymisiertes Unternehmen in einer Gruppe entwickelt werden. Es gibt 5 Blöcke zu jeweils 4-6 h. Ab dem zweiten Termin muss jede Gruppe den jeweils nächsten Übungsteil präsentieren. Am Ende soll noch eine Ausarbeitung abgegeben werden.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

keine

Vortrag

Nicht so gut strukturiert wie in der VO, deswegen bleibt manchmal ein Fragezeichen-Nachgeschmack nach einer Vorlesung. Vortrag ist sehr locker und teilweise ganz witzig. Es werden auch viele Beispiele aus der Praxis nähergebracht. Der Prof ist ein "typischer Informatiker" und sieht den Vortrag teilweise eher als lockere Diskussion. Wenn in einer Gruppenpräsentation bereits etwas vorweg genommen wird das er später erklären wollte lässt er das eben mal aus, das kann dann unstrukturiert wirken, aber im gesamten nimmt er sich viel mehr Zeit um die Gruppen zu brauchbaren Endergebnissen zu führen. Der VO Teil bei Prof Herbek ist eher rate richtig oder stirb da man nach dem ersten Ansatz bereits abgeben muss. In der UE präsentiert man erst alles ohne dass dies Auswirkung auf die Note hat und Prof Weninger bemüht sich sehr einem zu erklären was er sich vorstellt.

Übungen

In Gruppen von 3-6 Personen (üblicherweise die geleiche Gruppenzusammenstellung wie in der VO) soll man eine IT-Strategie anhand spezieller Gesichtspunkte für ein fiktives oder reales Unternehmen entwickeln. Nach jedem Vorlesungsblock wird der nächste Teil der Übung aufgegeben, welche sich dann am Schluss zu einem Gesamt-Konzept zusammenfügen. Jede Gruppe muss also 4x präsentieren. Wer wann präsentiert ist völlig frei zu wählen. Beim letzten Termin sollte dann zusätzlich noch die Gesamt-Ausarbeitung abgegeben werden (ca. 20-30 Seiten).

Themen der Übungsteile:

  • Überblick des Unternehmens
  • Ist-Analyse
  • Soll-Analyse
  • Review des Projektverlaufes

Prüfung, Benotung

Es gibt keine Prüfung. Nur die Präsentationen und Ausarbeitungen sind relevant. Anwesenheit ist nicht ganz so strikt wie bei der VO. Es war kein Problem wenn man mal früher gehen musste.

Dauer der Zeugnisausstellung

noch offen

Zeitaufwand

Mittel-Wenig: je nach Motivation schätze ich so zwischen 10-20h für die Übung und ca. 20h für die Vorlesungen.

Unterlagen

Tipps

  • Es ist nicht nötig die VO und UE gemeinsam zu machen. Die Lektoren sprechen sich nicht ab wer wo teilnimmt und es würde nicht auffallen wenn man nur eine der beiden LVAs macht. Andererseits ist es wohl nicht blöd mit der Gruppe mit der man schon eingespielt ist (im besten Fall) einfach noch eine Arbeit schreibt.