TU Wien:Verteiltes Programmieren mit Space Based Computing Middleware VU (Kühn)/Prüfung 2008-06-10

From VoWi
< TU Wien:Verteiltes Programmieren mit Space Based Computing Middleware VU (Kühn)
Revision as of 20:40, 10 June 2008 by Joz (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search

Es gab zwei Gruppen und insgesamt waren 30 Punkte zu erreichen. Für die erste Aufgabe gab es 4 Punkte, für die Anderen gab es jeweils 2 oder 3 Punkte. Die Fragen sind aus dem Gedächtnis und außer der ersten Frage in gemischter Reihenfolge.

1. Skizzieren und beschreiben des Publish/Subscribe-Pattern mit Corso(andere Gruppe mit JavaSpaces) [4 Punkte]

2. Was versteht man unter P2P? Welche Kriterien soll es erfüllen?

3. Erkläre Cycle Sharing SETI@Home. Wieso ist es kein echtes P2P?

4. Aufzählen der 3 Erwartungen für GRID.

5. Welche Vorteile hat SBC vor Message Passing?

6. Aufzählen der 4 Grundfunktionen von JavaSpaces und beschreiben.

7. Aufzählen der 3 Hauptunterschiede von JavaSpaces zu XVSM.

8. Was ist der Unterschied zw. read, take, destroy im XVSM?

9. Was sind Notifications? Für was werden sie definiert?

10. Was sind Aspekte? Welche Typen gibt es? Auf welche Aktionen werden sie angehängt?

11. Was ist eine Timestamp bei CORSO und wofür werden sie benutzt?

12. Verteilungsfunktionen bei Corso.