TU Wien:Vertrags-u.Haftungsrecht f.Ingenieure VO (Proksch)

From VoWi
Revision as of 20:00, 21 April 2007 by Mdk (talk | contribs)
Jump to navigation Jump to search
Similarly named LVAs (Resources):

Daten

|Katalog Transferable Skills |Wahlmodul Sonstiges |-

|Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME |-| E033922 |Wahlmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME |-

Inhalt

Vermittlung von Rechtsgeschäft, Vertragsabschluß, Vertragserfüllung, Vertragsänderung und -aufhebung, Vertragsmängel (Willensmängel, Leistungsstörungen) und Haftung für Vertragserfüllung, Grundzüge des Schadenersatzrechts, Sachverständigenhaftung, Produkthaftung.

Ablauf

Die Lehrveranstaltung findet geblockt an drei Samstagen statt, es besteht keine Anwesenheitspflicht. An mehreren Beispielen von Internetseiten und teilweise auch mittels Vortragspräsentationen zeigt Prof. Proksch amüsant auf, wie die Rechtsfragen geregelt sind.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

keine

Vortrag

Prof. Proksch hat einen ausgezeichneten Vortragsstil, er trägt mit viel Witz vor und es macht Spass, ihm zuzuhören. Trotz des trockenen Stoffes wird einem in der Vorlesung nicht langweilig.

Prüfung

Keine Unterlagen außer einem Kodex, der einem aber nicht viel nützt. Die Prüfung ist eher einfach; es reicht, sich am Abend davor die Folien 1-2 mal durchzulesen, die Fragen sind Ja-Nein-Fragen. Die Sätze stammen meistens 1:1 von den Folien, nur bei falschen Aussagen wird ein "nicht" hinzugefügt oder weggelassen. Punkteabzüge gibt es für falsche und fehlende Antworten. Meistens sind 1-2 Fragen nicht mit den Folien zu beantworten, als Bonus für die, die in der VO waren.

Wenn man am Haupttermin antritt, ist es auch denkbar, ohne Lernen anzutreten. Durch den überfüllten Hörsaal ist es dann möglich, von den Folien abzuschreiben bzw. einfach den Banknachbarn zu fragen.