Uni Wien:Film / Werbung / Elektronische Medien VO (Mikunda)

Aus VoWi
Version vom 21. Januar 2011, 09:49 Uhr von Mati (Diskussion | Beiträge) (Änderungen von 95.154.230.253 (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von Klausi wiederhergestellt)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite ist höchstwahrscheinlich veraltet. Falls du diese LVA gemacht hast, aktualisiere bitte diese Seite und entferne diesen Banner.

.. aka "Elektronische Medien", aka "Mikunda-Vorlesung"

.. macht er leider nicht mehr. quelle: offline-gerüchte, und Publizistik-Forum

Facts

Vortragender: Christian Mikunda

Institut: Publizistik, (univie)

SWS: 2

Benötigte Vorkenntnisse

Keine. (Implizit: Medienkonsum, also zb. schon mal ferngesehen zu haben)

Inhalt

Methoden/Elementen in der Gestaltung von Bild und bewegtem Bild, Wirkung dieser Methoden ("Codes").

Ablauf

Die LVA ist eine Vorlesung (300-500 Leute) und findet geblockt an 5-6 Samstagen statt (5 Stunden mit Mittagspause)

Prüfungsmodi gibts 3: eine Prüfung (in manchen Jahren schriftlich, in andern mündlich), ein Referat (vor vollem Hörsaal, zu bestimmten Themen) oder eine Seminararbeit.

Zeitaufwand

Gering, Anwesenheit in der VO soll angeblich für die Prüfung reichen.

Vortragstil

Die "Mikunda-Vorlesung" hat viele Fans, was wohl auch daran liegt, dass der Vortragende es schafft sein Thema (Eigendefinition: "Strategische Dramaturgie") sowohl spannend als auch einfach verständlich zu vermitteln. Oft verknüpft er den aktuellen Inhalt mit Beispielen aus Film, Fernsehen, Werbung und Alltagsgeschehen, dann wieder mit kleinen Anekdoten (fast immer unpeinlich).

Die oftmalige Betonung, wie gut und erfolgreich er ist (was ich ihm durchaus abnehme, aber beim fünften Mal unspannend ist :-) nimmt mensch dafür gern in Kauf, auch seine Aversion gegen Interneteinsatz und Zuspätkommen.

Weitere Links

Anmerkungen

  • Sehr empfehlenswert, wenn die Themen des Gestaltens oder Analysierens von Film und Bild dich interessieren. Mich hats jedenfalls zum Experimentieren mit der Digicam angeregt :-)
  • Haupteinzugsgebiet der LVA ist anscheinend Publizistik, der Name "Mikunda" wird allerdings auch in anderen Studienrichtungen als "Geheimtipp" herumgereicht.