TU Wien:Distributed Systems Engineering VU (Weidl-Rektenwald)/Prüfung 2012

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Prüfung ist tatsächlich relativ praxisnah. DH nicht "zähle alle Bullets von Folie X auf" sondern lt. Prof. z.B. "Beschreiben Sie Herausforderungen, die beim Bau von VSys entstehen können". Des weiteren kam in der Prüfung des SS12 auch eine Frage, die er in der VO explizit als mögliche Prüfungsfrage genannt hat, und eine weitere, die er zumindest angedeutet hat. Allerdings auch eine etwas unerwartete "Was sind die Bestandteile eines Deployment-Diagramms?". Die Benotung ist sehr OK. Trotz tw. Halbwissens (Deployment-Diagramm) hatte ich auf viele Fragen fast alle Punkte.

Es ist jetzt schon ein paar Monate her, trotzdem versuche ich mich an die Fragen zu erinnern:

  • Bestandteile eines Deployment-Diagramms
  • Vorteile von PaaS (eine bestimmte Anzahl nennen)
  • Vorteile von Cloud-Computing (bestimmte Anzahl, Achtung: ist nicht unbedingt dasselbe wie PaaS)
  • Irgendeine Frage, wo man anhand eines Praxisbeispiels das CAP-Theorem anwenden musste
  • Was ist das Ergebnis eines Designs? (Das war die "angekündigte" Frage. Hier konnte man etwas ausholen. Akzeptiert wurde relativ viel von Aufzählungen Pseudo-Code, UML-Diagramme über generellere Beschreibungen. Definitv falsche Antwort: Ausführbarer Code.)

Aufteilung der Note: Übung 60 Punkte, Prüfung 40 Punkte.