TU Wien:Grundlagen der Fertigungstechnik VO (Kittl Burkhardt)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Grundlegende Fertigungsverfahren in den Bereichen Urformen, Umformen, Trennen, Fügen, Messen.

Ablauf[Bearbeiten]

Klassische VO, 1x 2 Stunden Vorlesung pro Woche. Am Ende und auch während des Semesters monatlich mind. 1x Prüfung.

Vortrag[Bearbeiten]

Er macht fast 1 zu 1 das Skriptum durch, es gibt jedoch interessante Animationen und Videos über die behandelten Verfahren, die ganz interessant sind. Wenn jemand eine Frage hat, beantwortet der Prof. diese leider oft nur an die Person, die die Frage gestellt hat und die anderen hören nix davon.

Übungen[Bearbeiten]

Keine (nächstes Semester Fertigungstechnisches Labor)

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Schriftliche Prüfung mit 5 Aufgaben. Ein Fragenkatalog ist auf der Homepage des Instituts online gestellt. In der Prüfung werden ausschließlich Fragen aus diesem Katalog gestellt (4-5. Aufgaben). Es lohnt sich, die Prüfungen vor früheren Jahren anzuschauen, denn die sind immer genauso aufgebaut, so dass man sich gut vorbereiten kann.

1. Aufgabe: Einformbeispiel Kastenformerei (12 Punkte)

2. Aufgabe: Rechenbeispiel #1 (meistens Plandrehen oder Planringdrehen) - Berechnung der Hauptzeit mit und ohne Drehzahlregelung & Berechnung der Zeitersparnis. (12 Punkte)

3. Aufgabe: Rechenbeispiel #2 - Berechnung der Schnittkraft zur Aufgabe 2 (4 Punkte)

4. und 5. Aufgaben: Fragen aus dem Fragenkatalog. (6 + 6 Punkte)

Insgesamt 40 Punkte, für ein positives Ergebnis braucht man mind. 20 zu sammeln. Für einen 1er braucht man jedoch 38 Punkte!

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Bei mir war es 2 Wochen, bis mein Zeugnis ausgestellt wurde. Also der Prof arbeitet ganz schnell im Vergleich zur Studentenanzahl.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Für ein auswendiges Wissen der Fragen aus dem Katalog braucht man meiner Meinung nach viel Lernen. Für die Kastenformerei und Berechnungsbeispiele aber nicht mehr, die sind ganz einfach.

Es wird ein Skriptum angeboten. Allerdings ist dieses ziemlich trocken, reicht aber für die Prüfung absolut (auch ohne VO-Besuch).

Tipps[Bearbeiten]

Wenn du keinen 1er oder 2er bei der Prüfung kriegen willst, reicht es vollständig, wenn du die Kasten-Sandformerei und die Berechnungsbeispiele sehr gut lernst, die sind ganz einfach und bedeuten 28/40 Punkte bei der Prüfung. Die Fragen aus dem Katalog auswendig zu lernen kostet viel Zeit, bedeutet aber nur 12 Punkte!

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen