TU Wien:Mikrocomputer für Informatiker innen VU (Hauer)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
Similarly named LVAs (Resources):

Daten[edit]

Lecturers Friedrich BauerDaniel HauerAxel JantschThomas Leopold
ECTS 1
Alias Mikrocomputer für Informatiker_innen (en)
When winter semester
Last iteration 2021WS
Language Deutsch
Mattermost mikrocomputer-fuer-informatiker-innenRegisterMattermost-Infos
Links tiss:384176
Zuordnungen
Katalog Freie Wahlfächer - Wirtschaftsinformatik Wahlmodul Freie Wahlfächer
Katalog Freie Wahlfächer - Informatik Wahlmodul Freie Wahlfächer
Bachelor Medizinische Informatik Wahlmodul Freie Wahlfächer
Bachelor Software & Information Engineering Wahlmodul Mikrocomputer
Bachelor Technische Informatik Pflichtmodul Mikrocomputer
Master Data Science Wahlmodul Freie Wahlfächer


Inhalt[edit]

Inhalt der VU ist die Programmierung des STM32 und seiner Peripherie (ADCs, USART, SPI, I2C,...) und der dazu benötigiten theoretischen Kenntnisse.

Ablauf[edit]

WS21: Es gab keine verpflichtenden Übungen oder ähnliches. Die Leistungsbeurteilung erfolgte über zwei Prüfungen. (1 x (E-)Klausur über das praktische (Programmier-)Wissen und 1 x Abschlussprüfung über das theoretische Wissen) Die Vorlesung fand zweimal die Woche statt, (montags 1 Stunde, donnerstags 2 Stunden) während den Vorlesungen konnten auch jederzeit Fragen gestellt werden. Vor der E-Klausur wurde eine Stunde für die Prüfungsvorbereitung verwendet, es konnten gezielt Fragen gestellt werden und auch der Prüfungsmodus wurde genau erklärt.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Für Nicht-TI-Studis: Ein bisschen grundlegendes Verständnis für Elektrotechnik ist sicher von Vorteil (bzw. Transistoren, Pull-Up und Pull-Down-Widerstände), aber nicht zwingend erforderlich. C-Programmierung ist zudem hilfreich für den Programmierteil. Die prüfungsrelevanten Inhalte werden aber sehr gut erklärt, weshalb auch ohne dieses Vorwissen eine gute Note machbar ist, wenn man sich ausreichend mit dem Stoff auseinander setzt.

Vortrag[edit]

Der Vortrag ist sehr empfehlenswert, da die Inhalte gut erklärt sind und auf den Folien zwar steht wie bestimmte Sachverhalte sind, aber nicht warum, was in der Vorlesung erklärt wird. Zudem ist die Lehrveranstaltung im Vergleich mit manch anderen Info-LVAs recht klein, weshalb auch alle Studi-Fragen entsprechend eingegangen werden kann.

Übungen[edit]

Es gibt keine wirklichen Übungen. Wer jedoch das theoretisch gelernte anwenden möchte, kann die in der Vorlesung besprochenen Beispiele selbst ausprogrammieren.

Prüfung, Benotung[edit]

WS21: Es gibt 2 Prüfungen. Eine E-Klausur und eine Abschlussprüfung. Um an der Abschlussprüfung teilnehmen zu können mussten bei der E-Klausur mindestens 50 % der Punkte erreicht werden. Für eine positive Note waren also auf die Abschlussprüfung und die E-Klausur mindestens 50 % der Punkte notwendig. Die E-Klausur hat praktiscches Wissen abgefragt (Berechnung Frequenzen mit Prescaler, was macht dieser Befehl, wird immernoch eine korrekte Usart-Nachricht empfangen, wenn die Baudrate von Sender und Empfänger nicht übereinstimmt,...). Die Fragen orientieren sich sehr an den in der Vorlesung besprochenen Beispielen und den Wiederholungseinheiten zu Beginn jeder Vorlesung. Die Abschlussprüfung fand als Pen&Paper-Test statt und hat theoretisches Wissen abgeprüft. Es gab 10 Fragen und 45 Minuten Zeit (welche Energiesparmodi gibt es, wie unterscheiden sich diese; welche anderen Arten Energie zu sparen gibt es + Anwendungsbeispiel; was ist der Unterschied Push-Pull und Opendrain; welche Taktquellen gibt es, warum verschiedene; Continiuous und discontinous mode adc - was wofür und was ist das; interrupt priorisierung; SPI vs. I2C) Die Fragen waren alle in 2-3 Sätzen und/oder einer Skizze beantwortbar.

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

noch offen

Zeitaufwand[edit]

Für 1 ECTS angemessen, zum Lernen auf die E-Klausur ca. 2 Tage einrechnen, je nach dem wie konzentriert man bei den Vorlesungen war. Für die Abschlussprüfung sollte dann das Wiederholen der Theorie, die man für die E-Klausur gelernt hat in 1-2 Tagen ausreichen.

Unterlagen[edit]

noch offen

Tipps[edit]

- Man sollte die E-Klausur nicht unterschätzen, meiner Meinung nach war diese sogar schwieriger als die Abschlussprüfung, weil nicht nur Programmierkenntnisse sondern auch einiges an Theoriekenntnissen erforderlich waren. Insbesondere mussten auch Berechnungen gemacht werden, welche man sich beim Lernen auf die Klausur anschauen sollte - Die Vorlesung anzuschauen, habe ich als sehr hilfreich empfunden.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

noch offen

Attachments

This page has no attachments yet but you can add some.