TU Wien:Rhetorik, Sprechtechnik und Ausdrucksgestaltung SE (Martinez)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

(aus TUWIS++)

Beherrschen der spezifischen Technik des Sprechens und der Sprechwerkzeuge. Praxis an freiem und gebundenem Sprechen. Das Zusammenspiel von Atemführung und dem Ablauf des Sprechens wird anhand der jeweiligen Literatur mit Hilfe der Sprechwerkzeuge erarbeitet. Ohne Berücksichtigung der individuellen Anlagen und Befindlichkeiten entstehen oft Verspannungen und Fehlhaltungen. Ziel des Lehrganges ist es, Sensibilität und Körpergefühl zu erhöhen und die vorhandene Energie gezielter einzusetzen, auch in Streßsituationen.

Ablauf[Bearbeiten]

Es gibt zwei Termine zu je 4 Stunden, an denen vom Vortragenden die sprachlichen Voraussetzungen der Studenten überprüft werden. Dann gibt dieser jedem individuelle Tipps, wo und wie sie oder er sich verbessern kann. Zum zweiten Termin muss von den Studenten ein Text vorbereitet und vorgetragen werden. Die Gruppengröße ist klein (20).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine

Vortrag[Bearbeiten]

Sehr interessant und humorvoll. Der Vortragende ist sehr geduldig.

Andere Meinung: es ist sehr gewöhnungsbedürftig wenn man bei der Aussprache seiner Muttersprache verbessert wird; das ganze hat meiner Ansicht nach auch einen relativ starken theatralischen als bodenständigen Charakter (zum Vergleich: wie Faust von Göthe im Vergleich zu Umgangssprache). Es waren sicherlich einige Schlampereien dabei, die ich mir durch die LVA abgewöhnt habe aber im Wesentlichen wird nur Sprechtechnik gemacht. Wer auf die beiden anderen Punkte (spez. Rhetorik) hofft ist leider fehl am Platz.

Meinung 2: Ich fand den Typen, extrem arrogant. Er ist der Meinung, dass er irgendwie alles besser weiß. Dauernd führt er Selbstgespräche... Lustig fand ich es, als er einen zusammen geschnauzt hat, weil er OHNE IHN zu fragen aufs WC gehen wollte. Darüber hinaus hat er, meiner Meinung nach, eine sehr komische Einstellung zu Geldbörsen, diese dürfen auf keinen FALL aufm Tisch liegen :) Wer wirklich eine vernünftige Vorlesung für Rhetorik, Sprechtechnik und Ausdrucksgestaltung besuchen will, ist hier definitiv falsch.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Als Abschluss dient eine 15-minütige Prüfung, in der der Vortragende die Verbesserung (bzw. den Versuch der Verbesserung) der Sprechtechnik überprüft.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Minimal 2x4 Stunden für die Anwesenheit und 3 Stunden Vorbereitung, man kann sich allerdings auch mehr damit beschäftigen.

Unterlagen[Bearbeiten]

Ein gutes Skriptum wird für 4 € beim ersten Termin verkauft.

2014WS 5€ ich fand das Skriptum, ehrlich gesagt reinste Geldverschwendung es stehen nur Zungenbrecher drin

Tipps[Bearbeiten]

  • Die Sprechübungen, die der Vortragende aufgibt, auch machen.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen