TU Wien:Technisches Spanisch I VO (Saez Garcia)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ähnlich benannte LVAs (Materialien):

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.
Vortragende Mag. Susana Saez Garcia
ECTS 3
Sprache español
Links tiss:015035
Zuordnungen
TRS Wahlmodul Sprachkompetenz

Mattermost: Channel "technisches-spanisch-i"RegisterMattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einführung in Spanisch für Leute mit soliden Vorkenntnissen. Meiner Meinung nach ein Highlight auf der TU, in welcher Vorlesung wird man schon mit Vornamen angesprochen :). Die Vortragende ist witzig und sehr nett, die Leistungsbeurteilung sehr milde. Wenn man also gerne Sprachen lernt, ist diese LVA eine ideale Ergänzung zum technischen Alltag.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grammatik und Vokabeln werden meist anhand von Themen bearbeitet. Obwohl recht viele in der Vorlesung sitzen, bemüht sich die Vortragende, dass alle auch mal was sprechen müssen.

Benötigte Vorkenntnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ganze VO wird auf Spanisch vorgetragen. Die ausgeteilten Blätter sind komplett auf Spanisch ohne Referenzen zu Deutschen Vokabeln. Man muss also Spanisch verstehen und sprechen können um mitzukommen. Die Vortragende setzt voraus dass man Spanisch in der present tense beherrscht (das scheinbar aber recht gut da flüssig Spanisch geredet wird).

Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basis Vokabelschatz und Spanisch Kenntnisse.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kopien werden ausgeteilt

Vortrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehr sympathisch

WS2015: ich könnte sogar sagen, dass das die beste LVA von meinem Studium ist. Die Professorin ist sehr nett, witzig, man lernt Spanisch aus Alltagsituationen, was natürlich besser ist als irgendein technisches Text zu lesen. Der Vortrag ist wie schon gesagt nur auf Spanisch, verschiedenen Themen werden vorgestellt (Medien - Facebook, Handy usw, Sport, Wohnen, Reisen). Für Leute die bissi Spanisch sprechen können ist die Vorlesung ein Must! :)

WS2019: Stimme der obigen Meinung zu, die Vortragende bemüht sich sehr darum, den Stoff gut an die Studenten zu vermitteln. Die Vorlesung an sich wird auch recht abwechslungsreich gestaltet, sodass der Stoff nicht zu "trocken" ist. Meistens wurde in den ersten 30-60 Minuten Grammatik vermittelt, die letzte halbe Stunde wurde zum Sprechen verwendet. Es wird insgesamt aber doch recht viel Grammatik durchgemacht, sollte man also nicht schon Vorerfahrung besitzen ist es empfehlenswert, immer mitzulernen.

Prüfung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach sehr einfach, wenn man sich ein bisschen mit der Sache beschäftigt.

WS2019: Die Prüfung war insgesamt gut machbar, gegeben wurden Leseverständnis und Grammatikaufgaben, im Stile wie sie bei der Matura gegeben werden. Wenn man sich die Grammatik aber einigermaßen eingeprägt hat, sollte es kein Problem sein.

Zeitaufwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Relativ je nach dem wie gut man schon Spanisch kann.

Andere Meinung: Der Zeitaufwand hängt tatsächlich sehr von den Vorkenntnissen ab. Wenn man bereits den gesamten Stoff der Vorlesung beherrscht, reichen wöchentlich 90 Minuten für die Vorlesung und höchstens 30 für die Hausaufgaben und am Ende des Semesters ein paar Stunden zum Wiederholen der Grammatik. Sollte man allerdings die Sachen noch nicht beherrschen, so sollte man auf jeden Fall etwas mehr Zeit einplanen, um regelmäßig die Grammatik zu wiederholen. Über die 75 Stunden der 3 ECTS sollte man aber im Normalfall nicht kommen.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen

Materialien

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.