Uni Wien:Supervised Orientation Tutorium SOT UE (diverse)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Daten[edit]

ECTS 4
When winter semester
Language Deutsch
Zuordnungen
Bachelor Psychologie Pflichtmodul B1 Grundlagen wissenschaftlich-psychologischen Arbeitens


Inhalt[edit]

Soft-Skills, Umgang mit wissenschaftlichen Texten, Zeit- und Lernmanagement, Möglichkeiten als Psychologin/Psychologe und Berufsaussichten

Ablauf[edit]

Das SOT ist eine reine Übung ohne Prüfungen. Es gibt Kleingruppen (zu je 8 Personen) und Großgruppen (zu je 30 Personen). Zu Beginn des Semesters wird man einer Kleingruppe und einer Großgruppe bzw. wählt diese anhand vorhandener Termine aus. Es gibt wöchentliche Treffen, wobei sich Groß- und Kleingruppentreffen abwechseln. Es gibt 5 Treffen in der Großgruppe und 4 Treffen in der Kleingruppe. Die Übung ist Mitte Dezember zu Ende.

Generell ist die Übung in 4 Themenblöcke aufgeteilt, welche sind:

  • Teamarbeit
  • Studium und Berufsbild
  • Zeit- und Lernmanagment
  • StEOP-Prüfungsvorbereitung

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Keine, wirklich absolut keine.

Vortrag[edit]

In den Großgruppentreffen gibt es Vorträge von der/dem Faculty-Advisor(in) über die genannten Inhalte.

Übungen[edit]

Die Übungen machen den Großteil des SOT aus. DIe Übungen sind trivial und erinnern an Präsentationen aus der Unterstufe. Es werden Plakate gemacht und Präsentationen zu gewissen Themen erstellt. Es geht hauptsächlich darum sich an der Uni zurecht zu finden und Leute kennenzulernen. Dazu werden etwa für die Kleingruppen Präsentationen erstellt, auf die dann mit Bewertungsbögen und etwa der "Sandwich-Technik" Feedback gegeben wird. Die Präsentationen behandeln unter anderem die Inhalte aus den Themenblöcken, so gab es etwa Präsentationen zu Berufen als Psychologin/Psychologe, Möglichkeiten für seinen Master in Psychologie, usw.

Weiters müssen 3 Semesterportfoliobeiträge verfasst werden. Dabei handelt es sich um zweiseitige Ausarbeitungen zur Reflexion von Lerntechniken, seinen Erwartungen an das Studium, und einer Aufgabe die aus einem Katalog ausgewählt werden kann.

Außerdem gibt es Online-Selbsttests über StEOP-Prüfungsliteratur und Inhalte der Themenblöcke.

Prüfung, Benotung[edit]

Prüfung gibt es keine.

Die Benotung erfolgt hauptsächlich auf der Basis, ob Aufgaben gemacht werden und ob man anwesend ist. Der Inhalt ist meist nicht so entscheidend, solange man vermittelt, dass man sich mit den Inhalten auseinandergesetzt hat und sich dabei Mühe gegeben hat.

Auf die Selbsttests braucht man 60%, damit diese positiv gewertet werden. Hier ist es offenbar auch so, dass alles über 60% als "Sehr gut" zählt und lediglich das Erledigen der Aufgabe mit über 60% bewertet wird (also keine Abstufungen der Noten).

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

etwa eine Woche nach Abgabe der letzen Aufgabe (kurz vor Weihnachten)

Zeitaufwand[edit]

Obwohl die Inhalte wirklich sehr einfach und wenig anspruchsvoll sind, sollte man den Zeitaufwand nicht vernachlässigen. Es sind sehr viele Aufgaben zu machen, die zwar keine kognitive Höchstleistunge erfordern, aber auch nicht nebenbei erledigt werden können. So sollte man etwa für die Vorbereitung auf die Kleingruppentreffen jeweils 4-6 Stunden einplanen. Für die Online-Selbsttests jeweils etwa 2 Stunden (wenn man sie gewissenhaft macht). Die Semesterportfoliobeiträge kann man, wenn man schnell ist in einer Stunde pro Stück erledigen.

Gesamtaufwand (schätzungsweise):

Großgruppentreffen: 5x 1,5 Stunden

Kleingruppentreffen: 4x 1,5 Stunden

Semesterportfoliobeiträge: 3x 1 Stunde

Vorbereitung Kleingruppentreffen: 4x 5 Stunden (ungefähr)

Online-Selbsttests: 7x 2 Stunden

Konstruktaufgabe: 4 Stunden

Gesamt: etwa 55 Stunden (das ist eine grobe Schätzung)

Es ist wohl davon abhängig, wie effizient man arbeitet. Wir haben bei den Vorbereitungen auf die Präsentationen etwa in der Gruppe sehr unproduktiv gearbeitet und die Zeit für nicht studienrelevante Dinge genutzt ;)

Unterlagen[edit]

Wird alles zur Verfügung gestellt.

Manche Texte muss man sich selbst über uaccess beschaffen.

Tipps[edit]

Die Aufgaben benötigen keine kognitive Höchstleistungen und können mal zwischendurch erledigt werden. Allerdings sollte man die Zeit keineswegs unterschätzen!

Trefft euch für die Präsentationen und Vorbereitungen auf die Kleingruppentreffen am besten an der Uni oder bei jemanden zu Hause. Es ist eine gute Möglichkeite um Kontake an der Uni zu knüpfen und dafür bietet sich das SOT sehr an! In den Vorlesungen und anderen Seminaren ist das unter Umständen nicht so einfach wie hier.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

Inhaltlich gesehen ist die Übungen wahnsinnig langweilig, vor allem wenn man bereits etwas anderes studiert hat, ist es sehr einschläfernd sich mit der Beschaffung von wissenschaftlichen Texten zu beschäftigen oder auszuarbeiten, wo sich etwa Lernräume und Bibliotheken zum Lernen befinden.


Attachments

This page has no attachments yet but you can add some.