TU Wien:Architektur- und Kunstgeschichte des 19. und 20. Jhds. VO (Stalla)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

laut tuwis: Anhand exemplarischer Analysen und Untersuchungen sollen in einem chronologischen Abriß Bauten und Projekte international bedeutender Architekten des Klassizismus, Historismus, Jugendstils, Expressionismus, III.Reich, der Nachkriegszeit, der Moderne, bis hin zur aktuellen Kunstszene vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang werden Fragen des Stils, der Bauaufgabe und Bautypologie, von Tradition und Innovation diskustiert.

Ablauf[Bearbeiten]

vorlesungseinheiten und danach eine prüfung

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine

Vortrag[Bearbeiten]

inhaltlich interessant (geschichtliche rückblicke, architektonische stile), leider teils vorgelesen (im wahrsten sinne das wortes)

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

wenig zeit! aufgeteilt in 2 abschnitte, erster abschnitt: zuerst 10 frage, die beantortet werden müssen (60 punkte), danach ein essay (50 punkte, ca 1 seite). für diesen ersten teil hat man 45 minuten. zweiter abschnitt: 14 fotos von bauwerken per beamer projeziert, pro foto ca 45 sekunden um standort, gebäude, architekt und datierung zu schreiben. gleich anschließend werden die tests abgesammelt.

Prüfungsordner finden sich bei den Materialien.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

  • SS10: Zwei Wochen
  • SS11: Prüfung 30.6.11, Zeugnis in TISS am 04.08.11 erhalten

Zeitaufwand[Bearbeiten]

je nachdem wieviel vorwissen vorhanden ist 2-3 tage. es werden viele gebäude aufgezählt, die mit architekt, ort und datum abgefragt werden! Wer probleme mit auswendig - lernen hat sollte sich mindestens eine Woche Zeit nehmen. Es werden viele Namen und Jahre geprueft.

Unterlagen[Bearbeiten]

pdfs gibt es nach den vorlesungen im tuwis runterzuladen, sowohl mit dem inhalt der vo als auch die verwendeten bilder

Tipps[Bearbeiten]

noch offen


Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen