TU Wien:Chemie u. Technologie des Zuckers VO (Wacht)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

  • Inhaltsstoffe und Aufbau einer Zuckerrübe
  • Geschichte der Zuckerindustrie in Österreich
  • Gewinnung von Zucker aus Zuckerrüben
    • Anbau
    • Transport zur Zuckerfabrik
    • Ablauf in der Zuckerfabrik
  • Zuckerarten

Ausflug[Bearbeiten]

Anfang Dezember ist ein freiwilliger Ausflug in eine Zuckerfabrik möglich.

Kosten: Bahnfahrt (~ 9 Euro)

Dauer: Vormittag bis Nachmittag

Einfluss auf die Note: nein

lohnenswert: ja, der Ablauf der Zuckergewinnung in der Zuckerrübenfabrik wird klarer. Es war sehr anstrengend (viel Lärm, viel gehen und rumstehen). Am Ende gab es gratis Schnitzelsemmeln, Kaffee und ein Geschenk.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine/Interesse

Vortrag[Bearbeiten]

Der Vortrag vom Professor ist in einem einfachen Redestil. Es kommt mir vor wie in einer Geschichtenerzählstunde, dabei so interessant, dass man gar nicht anders kann als sich den Stoff zu merken.

Prüfung[Bearbeiten]

Eine mündliche Gruppenprüfung am Ende vom Semester, wobei alle einzeln befragt werden. Wen einmal eineR keine Antwort hat so wird die nächste Person befragt. Es ist auch möglich die Prüfung nicht zu dem vorgesehenen Termin abzulegen, sondern meistens auch im Anschluss an eine Vorlesungseinheit. Die Prüfung ist zu schaffen, selbst wenn man nie in der Vorlesung war und sich den Stoff auch nicht angehört hat. Imho verpasst man dann aber einen sehr guten Vortrag.

Nachtrag 28.04.2015: Prüfungsfragen sind relativ oberflächlich und auch mit einmal durchlesen des Stoffes gut schaffbar. Die allgemeinen Abläufe der Zuckerherstellung sollte man schon kennen, jedoch werden keine genauen Zahlen, bestimmte Verfahrensvariationen oder chemischen Strukturen abgeprüft. Alles in allem eine (fast) geschenkte LVA.

Literatur[Bearbeiten]

Das Skriptum(PowerPoint Folien) ist online verfügbar auf der Schulhomepage der Rosensteingasse, jedoch nur mittels Passwort, welches in der ersten Vorlesungseinheit verlautbart wird.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

wöchentlich 2 Stunden im Hörsaal (rechtzeitig kommen, meistens gehen die Sessel aus) oder Mitschrift und/oder das Skriptum durchlesen ~ max 3 Stunden

Wo gibts Mitschriften, Skripten, Folien...[Bearbeiten]

Das Skriptum wird in 3 Teilen in der Vorlesung verteilt (kostenlos). Wer zu spät kommt muss sie sich selber organisieren oder kommt das nächste mal pünktlich.

Tipps[Bearbeiten]

  • Es zahlt sich aus in die Vorlesung zu gehen, der Stoff kann wirklich nützlich sein :)
  • Hans Andres hält im Sommersemester die Vorlesung "Gerbereichemie und Ledertechnik". Diese ist auch sehr interessant und einfach, 1 Wochenstunde.
  • Man sollte ihm E-Mails nur auf die Adresse der HBLVA schicken, da er seinen Account der TU-Wien nie überprüft

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen