TU Wien:Daten- und Informatikrecht Übung UE (Haslinger)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vortragende Markus HaslingerAlfred Soare
ECTS 3
Alias Data and Information law, Exercises (en)
Letzte Abhaltung 2023W
Sprache Deutsch
Mattermost daten-und-informatikrecht-uebungRegisterMattermost-Infos
Links tiss:265026
Zuordnungen
Bachelorstudium Data Engineering & Statistics Wahlmodul Rechtliche Aspekte
Bachelorstudium Data Engineering & Statistics Wahlmodul Wahl-LV-Katalog "Data Engineering & Statistics"


Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umgang mit Rechtsinformationsquellen lernen und verschiedene Aufgaben mit Bezug auf Daten- und Informatikrecht lösen.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2023W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Plätze sind zwar theoretisch beschränkt auf 30 Leute, dennoch wurden alle 60 angemeldeten Personen zugelassen. Wie auch schon in den vorherigen Semestern musste man bei der Vorbesprechung (Zoom) anwesend sein um zugelassen zu werden. Es waren 4 kleine Übungsaufgaben auszuarbeiten, die erste alleine und die anderen drei in einem 4-Personen-Team.

2023S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur mehr eine einzige UE LVA. Platzmäßig beschränkt (heuer waren 30 Plätze im TISS verfügbar, letztendlich wurden dann aber trotzdem 42 Leute zugelassen, siehe Begründung unten):

  • Den Platz kriegt man nur, wenn man sich 1. nicht auf der Warteliste befindet und 2. virtuell im Zoom Meeting zur Vorbesprechung befindet.
  • Falls man sich auf der Warteliste befindet, kann man trotzdem zur Vorbesprechung gehen und hoffen, dass jene, die sich unter den Fixplätzen angemeldet haben, nicht zur Vorbesprechung kommen (waren dieses Semester ca. 8 Leute).
  • Neuerdings ist es so, dass jene, die in Semester X keinen Platz bekommen haben nach Absprache auf eine Liste kommen, und bei der späteren LVA-Iteration Y dann einen Fixplatz zugesagt bekommen (vorausgesetzt sie gehen zur Vorbesprechung).

2016W und 2015W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt 2 LVAs - "Daten- u. Informatikrecht, Übung" und "Daten- und Informatikrecht , Übung 2", welche laut Vorbesprechung inhaltlich genau gleich sind, es gibt aber jetzt aufgrund des höheren Andrangs 2 LVAs (aber nicht genau die selben Übungsaufgaben). Vorbesprechungstermin wie immer Pflicht - es wurde verkündet dass außer diesem Präsenztermin alles über TUWEL abgewickelt wird, außer der fällt aus, es gibt Probleme (im Sinne von identischen Abgaben bei mehreren Studenten) oder es wird explizit von den Studierenden zur Besprechung und Diskussion der Aufgaben gewünscht. Haslinger betreut die ursprüngliche LVA, die "Übung 2" wird von Thomas Hainzel betreut. Im Prinzip ist diese LVA wie der Übungsteil von "Daten- und Informatikrecht VU" nur ohne Vorlesung und ohne Prüfung.

2011W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab einen Vorbesprechungstermin in diesem Anmeldefrist bestand, sonst ging der Platz verloren. Resümee aus der Vorbesprechung: Es wird noch 2 Präsenztermine geben (einer vor Weihnachten und einer am Ende des Semester). Ansonsten werden einzelne Aufgaben über TUWEL abgewickelt.

2010W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über das Semester verteilt waren vier Aufgaben zu lösen. Im Oktober gab es eine Vorbesprechung mit Anwesenheitspflicht (sonst ging der Platz verloren) und dann noch zwei Kick-off-Termine (ohne Anwesenheitspflicht), bei denen die einzelnen Aufgaben vorgestellt wurden. Ein weiterer Präsenztermin wurde wegen Krankheit von Prof. Haslinger abgesagt.

vor 2010W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt ca. 6 mal im Semester einen Kick-off Termin zu dem die neue Aufgabe vorgestellt wird. Es besteht jedoch keine Anwesenheitspflicht. Danach hat man ca. 2 Wochen zeit um die Aufgabe im TUWEL zu bearbeiten. Da die Angaben in der gleichen Ausführung auch im TUWEL zu finden sind muss man die Kick-off Termine auch nicht besuchen.

Weiters gab es ein paar Bonusaufgaben, die nur für einen begrenzten Zeitraum zu Verfügung stehen. (zB 7:00 - 9:00). Am Ende des Semesters gab es einen Abschluss Test übers TUWEL.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es schadet nicht, schon einmal ein bisschen mit Gesetzen gearbeitet zu haben, ist aber absoult nicht nowendig. Auch die gleichnamige VU ist als Voraussetzung absolut nicht notwendig.

Übungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Übungen sind aktuell, witzig und interessant.

2020S:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übungen sind seit ~ 13 Jahren dieselben (zu mindestens Übung 5 wurde 2007 schon in einschlägigen Foren diskutiert) und die Angaben verbesserungswürdig (bspw. fehlt die Angabe der Punkte bei 4/5 Aufgaben Punkte pro Aufgabe sind im Tab "Bewertung" in TUWEL ersichtlich). Zeitaufwand war bei mir etwa ein bis zwei Nachmittage pro Aufgabe.

Eine der Übungen ergänzt sich gut mit dem Prüfungsstoff der VU (jene zu ECG/Providerhaftung).

2019W:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehr wenig Aufwand, bin auf insgesamt 9h Aufwand (inkl. Vorbesprechung) gekommen und hatte alle Punkte.

Benotung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2023W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 Aufgaben zu je 6 Punkten.

Note Punktebereich
Sehr gut 21-24
Gut 17-20
Befriedigend 13-16
Genügend 9-12
Nicht genügend 0-8

Bin mir aber nicht ganz sicher ob das so stimmt. Im Forum meinte Herr Haslinger, dass in dem Schema. welches für 5 Aufgaben veröffentlicht wurde, lediglich alle genannten Punkteangaben linear um 6 Punkte zu kürzen sein. Damit verschiebt sich aber der Prozentbereich der Noten drastisch (vgl: 15/30=50% für Genügend --> 9/24=37,5% für Genügend).

Die Bewertung erfolgt immernoch erst am Ende des Semesters.

2016W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Semester waren nur 4 Aufgaben zu lösen, die zwischen 6 und 8 Punkte brachten. Die Bewertung erfolgt allerdings erst nach Abschluss des Semesters. Ziemlich genau 11 Tage nach der letzten Deadline hat Hr. Haslinger mitgeteilt, mit der Bewertung zu beginnen. Bewertung kam dann erst 22 Tage nach der letzten Deadline, allerdings aufgrund von Terminkollisionen von Forschungsprojekten (Erklärung laut E-Mail).

2015W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es waren 5 Aufgaben zu je 6 oder 8 Punkten zu lösen. Die Beurteilung der Aufgaben wurde ca. 2-3 Wochen (mit Weihnachtsferien dazwischen 4) nach der Abgabe eingetragen.

2013W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch in diesem Semester waren 5 Aufgaben zu lösen, die jeweils bis zu 6 Punkte brachten. Jedoch dauert die Bewertung der Übungsaufgaben sehr lange (mit 20.02.2014 wurden 1/6 Aufgaben bewertet).

2011W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird fünf Aufgaben geben, die mit bis zu sechs Punkten bewertet werden.

2010W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier Aufgaben wurden mit je bis zu sechs Punkten bewertet, die (in Summe) 24 Punkte wurden dann mittels üblichem Notenschlüssel auf die Noten umgelegt.

vor 2010S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Benotung ist sehr fair und man kann mit den Tutoren auch darüber diskutieren. Der Abschlusstest war, wenn man die Übungen gemacht hat nicht sehr schwer. Jedoch ist dieser im Multiple Choice Verfahren, weswegen man über manche Fragestellungen länger nachdenken sollte.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WS09: Abschlusstest: 1.Februar, Zeugnis: 23.Februar (2 Wochen)
  • WS15: Kein Test, Zeugnis kam am 16.02.2016 gemeinsam mit der Bewertung der letzten Aufgabe 2 Wochen nach der letzten Deadline.
  • WS16: Kein Test, Zeugnis kam am 22.02. (3 Wochen nach der letzten Deadline)
  • SS20: Letzte Übungsabgabe am 30. Juni 2020, Zeugnis am 10. August 2020

Zeitaufwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich zu anderen LVs sehr gering: 1/2 Stunde Vorbesprechung und 4 x 30-60 Minuten für die einzelnen Aufgaben.

Andere Meinung: Im Vergleich zu anderen LVAs geringer, war aber trotzdem weit von 30-60 Minuten pro Aufgabe entfernt, ein bis zwei Nachmittage kommt eher hin.

Unterlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Benotung nicht am Ende des Semesters, sondern laufend.