TU Wien:Objektorientierte Modellierung VU (Kappel)/Kapitel Anwendungsfalldiagramm

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Folien; Wikifizierung von Media:TU Wien-Objektorientierte Modellierung VU (Kappel) - Zusammenfassung Anwendungsfalldiagramm.pdf

Das Rechteck ist die Systemgrenze.
Anwendungsfälle (use cases)
Repräsentieren Anforderungen des Kunden. Sequenz von Transaktionen innerhalb eines Systems, deren Aufgabe es ist, einen für einen einzelnen Akteur (Anwender) identifizierbaren Nutzen zu erzeugen.
Akteure
Akteure interagieren mit dem System im Kontext der Anwendungsfälle, d.h. alles was ich vornehmen kann, ist ein Anwendungsfall.
Akteure stehen immer außerhalb der Systemgrenzen.
Beide Notationen sind äquivalent.
  • menschlich / nicht menschlich
  • primär / sekundär
  • aktiv / passiv

Wenn ein Akteur mit einem Anwendungsfall verbunden ist, kann er ihn ausführen.

Generalisierung[edit]

Beziehungen von Anwendungsfällen und Akteuren können vererbt werden:

Akteur A kann Anwendungsfall D ausführen.

{abstract} Anwendungsfälle sind nicht ausführbar.

Beziehungen zwischen Anwendungsfällen[edit]

«include»
base use case ----> included use case
Das Verhalten wird eingebunden weil notwendig.
«extend»
extending use case ----> base use case
Das Verhalten kann inkludiert werden.

Standard: keine Vererbung, Best Practice: Vererbung von Beziehungen

Anwendungsfallbeschreibung[edit]