TU Wien:Political Economy of Europe VO (Hanappi)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Vortragende Prof. Gerhard Hanappi
ECTS 3
Abteilung Stochastik und Wirtschaftsmathematik
Wann Wintersemester
Links TISS, Homepage
Zuordnungen
B. Wirtschaftsinformatik Wahlmodul SPF/WIW - Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften


Mattermost: Channel "political-economy-of-europe" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten]

Es gibt folgende drei Blöcke:

Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, mit mit einem mehr oder weniger wirtschaftlichem Schwerpunkt

volkswirtschaftliche Ideologien: 1. marktorientierte 2. marxsche 3. faschistische Paradigmen. Es darf aber nicht unerwähnt bleiben, dass die Letztere (Faschismus) weniger "Main-Stream" ist, und eine hauseigene Analyse beim Herrn Hanappi, jedoch gerade deshalb sehr interresant.

European Union - Institutions, Policies and Future Challenges: Dieser Block war relativ einfacher (und auch nicht so sehr interessant wie die beiden ersten!), bis auf das eine "Future Challenge" BREXIT. Da wurden die Diskussionen wieder sehr quantitativ und aufregend.

Ablauf[Bearbeiten]

Wöchentliche Vorlesungen, die auf Englisch abgehalten werden.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

noch offen

Vortrag[Bearbeiten]

noch offen

Übungen[Bearbeiten]

keine

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Es gibt einen Fragenkatalog mit etwa 40 Fragen. Davon werden 4 Fragen kommen. Man hat eine Stunde Zeit 3 dieser Fragen zu beantworten. Die Antworten haben auf Englich verfasst zu werden. "Keine andere Sprachen" sind erlaubt!

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

noch offen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

noch offen

Unterlagen[Bearbeiten]

noch offen

Tipps[Bearbeiten]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

Obwohl Hr. Hanappi am Anfang erklärt, dass keine Hilfsmittel zulässig sind, verwendeten bei uns vielleicht nur eine Handvoll von Teilnehmer_innen (Es waren aber 200 dabei) das im Enzephalon integrierte Speicher, alle anderen hatten externe Speicher dabei. Es gab sogar Schummler_innen, die nicht einmal die Höflichkeit aufgebracht hatten, die Flash-Speicher des Handys zu strapazieren, und so bezogen die Infos online bei Wikipedia. Nichtsdestotrotz ist wahrscheinlich dies Hr. Hanappi bewusst, aber er hält die Vorlesung, wie er schon einmal erwähnte, nicht aus universitären Gründen, sondern aus "politischer Überzeugung, weil er schon in Pension ist".