TU Wien:Roboter in der Medizin VO (Kopacek)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Die Vorlesung beschreibt die Möglichkeiten der Roboter-Technologie in der Medizin, nicht ohne aber auch die Hemmnisse für eine erfolgreiche Positionierung am Markt zu beleuchten. Nach einem kurzen historischen Überblick und einer allgemeinen Diskussion des Themas beinhaltet die Vorlesung auch eine Übersicht über potentielle und realisierte Anwendungen in Diagnose, Therapie und Rehabilitation. Weitere Themen umfassen technologische Anforderungen und Sicherheitsaspekte für Medizinrobotersysteme.

Für weitere Details zum Inhalt siehe TUWIS++.

Benötigt/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Keine

Vortrag[Bearbeiten]

Im SS 2008 wurde die Lehrveranstaltung geblockt an drei Nachmittagen zu je 4 Stunden abgehalten. Der Vortragende war in allen drei Fällen Dr. Kronreif vom Austrian Research Center Seibersdorf. Ein zu Beginn des ersten Vorlesungsblockes angekündigter vierter Termin mit Prof. Kopacek wurde dann wieder abgesagt. Der Vortrag von Dr. Kronreif ist sehr gut, setzt keinerlei Vorwissen über die Robotertechnik voraus und wird des öfteren auch durch Videosequenzen aufgelockert.

Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung ist schriftlich, umfasst drei Fragen, zu deren Lösung man - zumindestens am 23.06.2008 - 40 Minuten Zeit gehabt hat. Genaueres über die aktuellen Prüfungsmodalitäten des Institutes findet man hier, soviel vorweg: Es sind keine Unterlagen mehr erlaubt!!!

Update: Am 25.01.2012 waren bei der Prüfung alle Unterlagen erlaubt, Zeit waren für 4 Fragen 30-45 Minuten (je nachdem, wann man in den Saal durfte...).

Prüfungsfragen finden sich bei den Materialien.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Prüfung: 23.06.2008, Zeugnisausstellung: 08.08.2008

Zeitaufwand[Bearbeiten]

für den Besuch der VO: Durch die geblockte Abhaltung der LVA drei Nachmittage zu je 4 Stunden.

für die Prüfung: Wenn man die Vorlesung besucht und mitgeschrieben hat, sollte ein Überfliegen der eigenen Mitschrift reichen. Wer nicht in der Vorlesung war sollte auf jeden Fall mit der Zusammenfassung von Murmel beginnen und sich danach dann 1-2 Mal die Folien durchlesen.

hilfreiche Links[Bearbeiten]

Keine besonderen.

Wo gibts Mitschriften, Skripten, Folien...[Bearbeiten]

Eine ältere Version des Skriptums aus dem Jahr 2004 sowie eine - sehr lesenswerte - Zusammenfassung von Murmel aus dem Jahr 2005 findet man bei den Materialien.

Das offizielle Skriptum befindet sich hier.

Benutzername: studmedrob

Passwort: das letzte Wort des Titels der LVA, kleingeschrieben

Die Mitschrift von Murmel ist dem offiziellen Skriptum allerdings vorzuziehen, vor allem, weil dessen von Dr. Kronreif versprochene Aktualisierung bis zur Prüfung am 23.06.2008 nicht erfolgt ist.

Tipps[Bearbeiten]

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen