TU Wien:Socially Embedded Computing VU (Ganhör)/Prüfung-23.06.2015

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

8 Fragen, 4 mal jeweils 10 Punkte, 4 mal jeweils 15 Punkte. Zeit war etwa 1.5 Stunden, weil anschließend der Hörsaal für eine andere LVA reserviert war. Vor dem Austeilen wurden noch einmal alle Fragen vorgestellt. Fragen sind nicht 1:1 wiedergegeben, sollten aber inhaltlich den Prüfungsfragen entsprechen. Reihenfolge entspricht nicht der von der Prüfung.


Was ist der Unterschied zwischen Virtual Reality und Tangible User Interfaces. Nennen Sie 2 Beispiele, bei denen man beides verknüpfen kann. (10 Punkte)[edit]

Diskussion über die Festplattenabgabe in Österreich mit Vor- und Nachteilen für die diversen Steakholder aber auch von nicht betroffenen Personengruppen. (15 Punkte)[edit]

Verhalten und Soziales handeln in unterpunkte aufgeteilt. Mit Unterpunkten: Was ist Verhalten. Was sind die Charakteristiken von sozialem Handeln. Unterschiede zwischen Verhalten und sozialem Handeln. Nennen sie drei Lebewesen, die nicht zu sozialem Handeln fähig sind und beschreiben sie für jedes warum. (15 Punkte)[edit]

"Modern Times" (Film der von Professor Steinhardt in der Vorlesung angeschaut wurde), erklären, was die Probleme für Charlie Chaplin bei der Arbeit waren, unter welche Arbeitsweise man das einordnen kann, woran man das erkennt, dass es zu dieser Arbeitsweise gehört. (15 Punkte)[edit]

Wie kann man Interaktion besser verständlich, wenn nicht sogar selbsterklärend machen? (10 Punkte)[edit]

Was ist User Centered Design und welche Methoden gibt es dafür, inklusive der Vor- und Nachteile. (? Punkte)[edit]

Was ist "Participation Inequality". Nennen Sie 3 Möglichkeiten, um diese abzuschwächen. (10 Punkte)[edit]

Software Agents und ihre Vor- und Nachteile. Die Standpunkte von Pettie Maes und Ben Shneiderman nennen. (? Punkte)[edit]