TU Wien:Stereo Vision VU (Gelautz)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daten[Bearbeiten]

Vortragende Margrit Gelautz
ECTS 3
Abteilung Visual Computing and Human-Centered Technology
Wann Sommersemester
Sprache English
Links tiss:188513, Homepage
Zuordnungen
Master Visual Computing Wahlmodul Computer Vision
Master Visual Computing Wahlmodul Bild- und Video-Analyse und -Synthese

Mattermost: Channel "stereo-vision" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten]

Inhalt ist die Stereo Vision Pipeline (Epipolar Rectification, Stereo Matching and Depth via Triangulation) und Methoden zum Stereo Matching.

Ablauf[Bearbeiten]

6 Vorlesungstermine im Mai/Juni + 1 Vorbesprechung im März

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Videoverarbeitung ist empfehlenswert, aber nicht notwendig.

Vortrag[Bearbeiten]

noch offen

Übungen[Bearbeiten]

4 aufeinander aufbauende Übungsbeispiele wo man eine Stereo Matching Pipeline implementieren und evaluieren muss.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

4 Themen (je 8 Punkte) mit je 2-3 Fragen zu diesem Thema (z.B. zu Local Stereo Matching).

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

noch offen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

3-4 Tage intensiv lernen reicht.

Materialien[Bearbeiten]

TU_Wien:Stereo_Vision_VU_(Gelautz)/Prüfung_2019-06-26

Tipps[Bearbeiten]

Prof. Gelautz legt auf ein Überblicksverständnis wert, also beim Lernen auf das Big-Picture achten. Bei ihren Prüfungen stellt sie auch gerne Fragen zu ihren Exkursionen als Alternativfrage zu dem Paper das auch Prüfungsstoff ist. Also Anwesenheit zahlt sich aus, um diese "leichtere" Frage beantworten zu können.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen