TU Wien:Systemnahe Programmierung VO (Puschner)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Studienplanänderung 2006 der Technischen Universität Wien wurde "Systemnahe Programmierung VO" aus dem Studienplan gestrichen.
  • Studierende der TU, die im WS06 oder später mit ihrem Studium begonnen haben, können diese LVA nicht mehr für ihr Studium als Pflicht oder Wahlfach verwenden.
  • Studierende der TU, die bereits vor dem WS06 inskribiert waren, können, sofern sie für diese LVA ein Zeugnis haben, dieses Fach gemäß den Übergangsbestimmungen verwenden.
    • Ist dieses Fach eine Vorlesung, so muss es (wie immer) noch 3 weitere Semester Prüfungen geben.
  • Studierende der Uni Wien haben einen eigenen Banner mit Hinweisen ueber oder unter diesem Banner.

Für Details siehe bitte auch das FAQ Der Übergang vom alten auf den neuen Studienplan (2006).


Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi. Eventuell findest du über dieser Meldung noch andere Vortragende, oder Links für dieselbe LVA.


Daten[Bearbeiten]

In welcher Form diese LVA ab dem Wintersemester 2006/07 auf Grund der Änderungen des Studienplans mit 1. Oktober 2006 angeboten wird, ist zum derzeitigen Zeitpunkt (08.07.2006) noch nicht klar. Laut Studienplan soll es nur noch eine VL Systemnahe Programmierung geben, in welcher wahrscheinlich die bisherige Vorlesung sowie die bisherige Laborübung zusammengefasst werden.

Inhalt[Bearbeiten]

Systemnahe Programmierung auf UNIX-Systemen in der Programmiersprache C

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Grundlegende Programmierkenntnisse in beliebiger imperativer Programmiersprache (Java, C, ...).

LVAs:

Vortrag[Bearbeiten]

Die Vorlesung besteht aus den Vorträgen der LU Systemnahe Programmierung (siehe unten) sowie einigen Vorträgen über Grundlagen von UNIX-/Linux-Systemen und Tipps und Tricks in der systemnahen C-Programmierung. Diese über die Inhalte der LU hinausgehenden Vorträge können für einen Neuling in Linux bzw. C interessant sein, für den bereits erfahreneren Studierenden wohl eher nicht.

Übungen[Bearbeiten]

Parallel zur Vorlesung gibt es die LU Systemnahe Programmierung, in welcher die Kenntnisse über Interprozesskommunikation, Synchronisation, Erzeugung und Verwaltung von Kindprozessen sowie systemnahe Programmierung im Allgemeinen in Form mehrerer Übungsbeispiele vertieft werden.

Prüfung[Bearbeiten]

Mehrmals im Jahr gibt es Prüfungen über den gesamten Stoff der VO, welcher auch den Stoff der LU beinhaltet. Bei gleichzeitigem (positivem!) Absolvieren der LU gibt es die Möglichkeit, eine kurze Kombiprüfung nur über den über die LU hinausgehenden Stoff abzulegen; die Beurteilung der VO setzt sich in diesem Fall aus jener der beiden LU-Tests sowie jener der Kombiprüfung zusammen. Für die Prüfung darf (nur!) das vom Institut zur Verfügung gestellte Buch verwendet werden.

Literatur[Bearbeiten]

Das Institut bietet um € 12,34 ein selbst verfasstes Buch an, das den gesamten Stoff von VO und LU abdeckt. Dieses Buch darf bei beiden LU-Tests sowie der Vorlesungsprüfung verwendet werden. Darüber hinaus werden im Laufe des Semesters auf der Homepage der LVA die Folien zu den Vorträgen zum Download bereitgestellt.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Für die Kombiprüfung hält sich der Zeitaufwand sehr in Grenzen, ein zweimaliges Durchlesen der Folien reicht vollkommen aus. Für die Prüfung über den gesamten Stoff wird der Lernaufwand in etwa dem für einen LU-Test entsprechen, diesbezüglich fehlen mir allerdings die Erfahrungswerte.