TU Wien:Systemnahe Programmierung LU (Puschner)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Rahmen der Studienplanänderung 2011 der Technischen Universität Wien wurde "Systemnahe Programmierung LU" in "Betriebssysteme UE" umbenannt. Die beiden LVAs sind daher äquivalent.

  • Studierende der TU, die im WS11 oder später mit ihrem Studium begonnen haben, können nur die LVA mit neuem Titel, sofern sie noch nach dem "Studienplan" ein Pflicht-/Wahlfach ist, für ihren Abschluss verwenden.
  • Studierende der TU, die bereits vor dem WS11 inskribiert waren, müssen genau eine dieser beiden LVAs absolvieren.

Für Details siehe auch FAQ Studienplan 2011.



Im Rahmen der Studienplanänderung 2006 der Technischen Universität Wien wurde "Systemnahe Programmierung LU" in "Systemprogrammierung VL" umbenannt. Die beiden LVAs sind daher äquivalent.
  • Studierende der TU, die im WS06 oder später mit ihrem Studium begonnen haben, können nur die LVA mit neuem Titel, sofern sie noch nach dem "Studienplan" ein Pflicht-/Wahlfach ist, für ihren Abschluss verwenden.
  • Studierende der TU, die bereits vor dem WS06 inskribiert waren, müssen genau eine dieser beiden LVAs absolvieren.
  • Studierende der Uni Wien finden Informationen in einem eigenen Banner über oder unter diesem Banner.

Für Details siehe auch FAQ Der Übergang vom alten auf den neuen Studienplan (2006).


Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen

Daten[Bearbeiten]

LU und VO sind auch mit Betriebssysteme VO (Puschner) verknüpft, ein gleichzeitiges Absolvieren der LVA's scheint sinnvoll.

Inhalt[Bearbeiten]

Systemnahe Programmierung auf *NIX Systemen. Als Programmiersprache kommt C zum Einsatz.

Benötigte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Kenntnis einer imperativen Programmiersprache wie z.B. Java, wobei C-Kenntnisse besonders hilfreich sind (Flags setzen, dynamischen Speicher allozieren, usw)

LVAs:

Hilfreiche Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Es ist definitiv von Vorteil, schon einmal auf einem *NIX System (Linux, (Free|Net|Open)BSD, ... ) gearbeitet zu haben. Das gilt vor allem für Erfahrung mit der Kommandozeile.

Ablauf[Bearbeiten]

Die Laborübung besteht aus 3 Übungsbeispielen und 2 Übungsprüfungen. Bei den Prüfungen darf das Buch zur Lehrveranstaltung (wird vom Institut verlegt) verwendet werden.

Für Leute, die zu Hause keinen Zugriff auf ein *NIX-System haben, werden Computer im SysProg-Labor zur Verfügung gestellt. Es besteht auch die Möglichkeit, sich direkt auf dem Server per SSH einzuloggen.

Ich empfehle unbedingt, saemtliches Programmieren auf den rechnern dort (sei es lokal im labor oder remote per ssh) zu machen. Nichts ist aergerlicher als Punkte zu verlieren, weil die etwas andere gcc-version dort eine Warnung ausspuckt, die lokal nicht kommt. Worst Case waere, dass das Programm dort gar nicht kompiliert, in dem Fall wuerdet ihr 0 punkte bekommen!

Ich (anderes Ich) würde das nicht so streng sehen. Ich hab alle Aufgaben auf meinem Ubuntu 9.10 geschrieben und niemals im Lab ausprobiert. Bei der Abgabe hat es auch im Lab wunderbar funktioniert.

Tipps[Bearbeiten]

  • Die Übungstests nicht unterschätzen, wer auf den 1. Test weniger als 40 Punkte hat, ist automatisch negativ.
  • Sobald man einmal den ersten Übungstest geschafft hat ist der restliche Zeitaufwand zu vernachlässigen (pro Bsp 1-2 Tag(e), 2 Test Bsps ein bischen anschauen).
  • Es wird großer Wert auf "Defensive Programmierung" (Überprüfung aller Rückgabewerte usw.) gelegt.

Literatur[Bearbeiten]

Das Institut bietet um € 12,34 ein selbst verfasstes Buch an, das den gesamten Stoff von VO und LU abdeckt. Dieses Buch darf bei beiden LU-Tests sowie der Vorlesungsprüfung verwendet werden. Darüber hinaus werden im Laufe des Semesters auf der Homepage der LVA die Folien zu den Vorträgen zum Download bereitgestellt.

Links[Bearbeiten]

Putty, ein SSH Client fuer *viele* Betriebssyteme
OpenBSDs freie SSH-implementation, verfuegbar fuer *BSD, Linux, Solaris...

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Für alle die schon C-Erfahrung mitbringen, wird sich der Zeitaufwand in Grenzen halten. Ich war leider C-Neuling, und da hab ich dann schon mal für ein Beispiel 3-5 Tage investieren müssen.