TU Wien:Theorie der Wissensrepräsentation VU (Eiter)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

  • Theory Change
  • Nonmonotonic Logics
  • Stable Model and Answer Set Semantics
  • Planning and Reasoning about Actions
  • Abductive reasoning
  • Expressive Power

Ablauf[Bearbeiten]

Es gibt etwa 6 Vorlesungsblöcke zu je 3 Stunden. Danach sind Übungsbeispiele aus einer Liste auszuarbeiten, die dann bei weiteren Treffen diskutiert werden. Eine Prüfung ist dann nicht mehr zu absolvieren. Man kann das aber als Alternative zu den Übungsbeispielen machen (die Prüfung ist in diesem Fall mündlich).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Grundlagen aus der Logik, wie sie z.B. in Theoretische Informatik und Logik gelehrt werden, sind unverzichtbar. Je mehr zusätzliche LVAs des KBS man bereits absolviert hat, umso leichter fällt es einem. Empfehlenswert ist zum Beispiel auch noch Wissensbasierte Systeme .

Vortrag[Bearbeiten]

Der Vortrag ist ruhig und gut verständlich. Die LVA findet aufgrund der üblicherweise geringen Teilnehmerzahl von etwa 15 Personen in einem Seminarraum statt. Auf Fragen der Teilnehmer kann daher gut eingegangen werden. Manche Themen können aber auch etwas trocken sein, dann dauern die 3-Stunden-Blöcke doch etwas lang.

Hauptsächlich werden Folien verwendet, die man auch downloaden kann. Zusätzlich verwendet Prof. Eiter gelegentlich die Tafel oder zeigt Programmbeispiele.

Falls Studierende der Studienrichtung "Computational Logic" anwesend sind (so wie im WS08/09) ist der Vortrag englisch.

Übungen[Bearbeiten]

Es gibt einen sehr großen Katalog von Übungsbeispielen, aus denen je nach persönlichen Vorlieben 4-6 auszuwählen sind (mit der Einschränkung, dass man maximal 2 Beispiele pro Kapitel wählen darf). Die Beispiele sind überwiegend eher einfach wenn man ein bisschen Ahnung von der Materie hat.

Die Beispiele müssen zu Hause ausgearbeitet (Latex würde ich dringend empfehlen) und elektronisch abgegeben werden. Ein Abgabegespräch gibt es nur bei eventuellen Unklarheiten.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Als Alternative zur Übung kann man eine mündliche Prüfung ablegen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Pro Beispiel kann mit einem Aufwand von etwa einer Stunde gerechnet werden. Somit ist der Gesamtaufwand für die LVA die Zeit, die man in der VO sitzt zuzüglich ein paar wenige Stunden für die Ausarbeitung der Beispiele.

Unterlagen[Bearbeiten]

Folien

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen