Hobbes-appeal.png
Sei bei der VoWi-Überarbeitungs-AGRU dabei!

https://fsinf.at/das-vorlesungswiki-vowi-braucht-dich-wieder

Uni Wien:Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft VO (Prinzhorn)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Semiotik (im WS11 nicht mehr durchgenommen)

  • Zeichentheorie nach de Saussure und Peirce
  • Ikon, Index, Symbol

Morphologie

  • Derivation und Komposition
  • Gebundene und freie Morpheme
  • Das mentale Lexikon
  • Flexionsmorphologie - Flektierende und agglutinierende Sprachen

Syntax

  • Phrasen
  • Syntaktische Kategorien
  • Konstituententests

Semantik

  • Sinn und Bedeutung
  • Sprachliche Bilder
  • Strukturelle Ambiguität
  • Extension/Intension/Proposition

Pragmatik

  • Die griceschen Maximen
  • Präsuppositionen

Phonologie (im WS11 nicht mehr durchgenommen, siehe Einführung in die Phonetik und Phonologie VO)

  • Phonologie vs. Phonetik
  • IPA (International Phonetic Alphabet)
  • Silbenstruktur
  • Gebärdensprache

Diachronie

  • Lautgesetze
  • Sprach-/Lautwandel
  • Indogermanische Sprachen in Europa
  • Rekonstruktion in der Indogermanistik

Spracherwerb

  • Phasen des Spracherwerbs
  • Spracherwerbstheorien

Sprache und Gehirn

  • Sprachauffälligkeiten
  • Patholinguistik
  • Modularer Ansatz nach Fodor (1983)

Pidgin- und Kreolsprachen

  • Sprachursprungstheorien
  • Entstehung von Pidgin- und Kreolsprachen
  • Typische Eigenschaften von Kreolsprachen

Ablauf[Bearbeiten]

Die LV besteht ausschließlich aus dem Vortrag von Prof. Prinzhorn. Ab und zu gibt es sogenannte Hausübungen, die jedoch eher als Denkanstöße gedacht sind und nicht gemacht werden müssen. Zu Beginn jeder Vorlesung können Fragen gestellt werden, die PowerPoint-Folien gibt es online auf der E-Learning-Plattform. Prof. Prinzhorn geht recht ausführlich auf Zwischenfragen ein.

Im WS11 gab es, wahrscheinlich weil aufgrund der neuen STEOP weniger Zeit für diese LV bleibt, keine Hausübungen mehr. Am Ende des Semesters gab es eine Fragestunde.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Keine notwendig, da die Einführungslehrveranstaltung schlechthin.

Prüfung[Bearbeiten]

Im WS 08 gab es einen Fragenkatalog von Prof. Prinzhorn (zu finden auf der E-Learning-Plattform). Die Prüfung bestand aus 5 (!!) Fragen aus diesem Fragenkatalog, war also sehr leicht.

Der Prüfungsmodus ist im neuen Bachelor-Studienplan (STEOP) gleich geblieben, mit dem Unterschied, dass diese Prüfung jetzt gemeinsam mit der Phonologie und Phonetik als Modulprüfung abgehalten wird. Für die beiden LVAs gab es getrennte Prüfungsbögen. Die Benotung war -- wohl auch wegen der neuen STEOP-Regelung -- sehr nett.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Eher gering. Der Zeitaufwand beschränkt sich auf die Ausarbeitung des Fragenkatalogs (oder Lernen mit einer fertigen Ausarbeitung) und den Besuch der Vorlesung.

Online - Mitschriften/POs/Skripten/Folien[Bearbeiten]

Siehe Materialien.