TU Wien:Geschäftsprozessmodellierung VU (Novak)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Daten[edit]

Lecturers Novak Niina Maarit, Kiesling Elmar, A Min Tjoa
ECTS 4
Department Information Systems Engineering
When winter semester
Links tiss:188517
Zuordnungen
Bachelor Wirtschaftsinformatik Pflichtmodul WIN/MOD - Modellierung

Mattermost: Channel "geschaeftsprozessmodellierung"RegisterMattermost-Infos

Inhalt[edit]

noch offen, bitte nicht von TISS oder Homepage kopieren, sondern aus Studierendensicht beschreiben.

Ablauf[edit]

Es gibt wöchentliche Vorlesungen ohne Anwesenheitspflicht. Außerdem gibt es zwei Übungsblätter, welche in 3er Gruppen gelöst werden. Diese bereiten einen dann auf die zwei Tests mit selbigen Stoff vor, die jeweils nach der Abgabe stattfinden. Außerdem gibt es ein Projekt, welches im Dezember bekannt gegeben wird nach den Weihnachtsferien abzugeben ist. Es findet ein Peer-Review statt, bei dem das eigene Projekt von einer anderen Gruppe korrigiert wird und man selbst das Projekt ebendieser Gruppe bewertet. Das Projekt wird mit einer Präsentation am Ende des Semesters abgeschlossen, wobei die andere Gruppe (welche das Review für die eigene Arbeit gemacht hat, und dessen Arbeit man selbst reviewed hat) und eine Person des LVA-Teams anwesend sind.

Anmerkung (WS19): Die Übungsblätter werden nun nicht mehr in Gruppen bearbeitet, sondern sind Einzelarbeiten. Vom Modus und Umfang der Übungsblätter hat sich jedoch nichts geändert.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Petrinetze (Formale Modellierung), empfehlenswert sind andere Modellierungs-LVAs aber kein Muss

Vortrag[edit]

noch offen

Übungsblätter (WS19)[edit]

Alle Übungsblätter werden als Einzelarbeit durchgeführt!

Zusammenarbeit in Gruppen und daraus resultierenden gleich/ähnlichen Lösungen können als Plagiate gewertet werden.

1. Übungsblatt: (20P)[edit]

IDEF0, Grundlagen, Prozessidentifikation, Petri-Netze

2. Übungsblatt: (20P)[edit]

EPKs, BPMN

Das zweite Übungsblatt ist ein größerer Aufwand als die vorgesehen Angabe in Tiss, da sehr viel modelliert werden muss und die Diagramme aufwendig zu erstellen sind.

3. Übungsblatt: BPMN Projekt (60P)[edit]

Zuerst 30P für die Ausarbeitung, dann 10P für ein Peer-Review und Analyse einer Arbeit einer/eines Kollegin/Kollegen und 20P für die anschließende Einarbeitung des Reviews und Vorbereitung einer Präsentation.

Prüfung, Benotung[edit]

Allgemeines[edit]

Es gibt zwei Tests: Einen in der Mitte des Semesters, der zweite am Ende. Außerdem gibt es einen Testtermin bei dem einer der beiden Tests nachgeholt werden kann.

Test 1 im WS18/19: 12 Multiple-Choice-Fragen mit mind. 1 richtigen Antwort (jeweils 2,5 Punkte) und 4 offene Fragen, wobei eine ein Modellierungsbeispiel war. (siehe Materialien)

Test 2 im WS18/19: selber Modus (8 MC-Fragen zu jeweils 2,5 Punkten und 6 offene Fragen, eine davon ein Modellierungsbeispiel).

Bei den MC Fragen gibt es nur Punkte wenn man die Frage komplett richtig gekreuzt hat, d.h. Alle Kreuze sind richtig gesetzt und jede richtige Wahl wurde angekreuzt.

Alttests: siehe Materialien

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

noch offen

Dauer der Prüfungsbenotung WS19[edit]

Das LVA-Team braucht ca. 1 Monat um die Prüfung zu verbessern:

  • Prüfung 1 Termin: 18.12.2019
  • Prüfung 1 Bewertung: 21.01.2020

Zeitaufwand[edit]

Das erste Übungsblatt dauert insgesamt in etwa 4-5 Nachmittage, der Aufwand wird allerdings durch 3 Gruppenmitglieder geteilt.

Das zweite Übungsblatt hat in etwa denselben Aufwand.

Das Abschlussprojekt ist je nachdem wie qualitativ hochwertig man es gestaltet auch im Zeitrahmen von den Übungsblättern. Etwas Zeit wird wohl die Prozessfindung in Anspruch nehmen und das Mitteilen des Prozesses an alle Teammitglieder.

Für den ersten Test sollte man sich die Folien schon etwas genauer ansehen, beim zweiten Test sollte man durch das Gruppenprojekt genug Übung haben um die meisten Fragen zu beantworten. (Die Folien sollte man sich trotzdem anschauen)

Unterlagen[edit]

noch offen

Tipps[edit]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

WS 19:

- Der Umfang der Übungsblätter ist gleich geblieben, allerdings alles Einzelarbeiten, also de facto dreifacher Aufwand. Laut TISS ECTS-Breakdown soll das 2. Übungsblatt in 8h zu erledigen sein, was einfach völlig unrealistisch ist.

- Die Inhalte der Übungsblätter sind teilweise sinnlos (Zusammenfassen der Folien in eigenen Worten) und die Angaben bei den Modellierungsbeispielen widersprechen sich oftmals.

- Die Qualität der Vorlesungen schwankt je nach Vortragenden - insgesamt ist der Vorlesungsbesuch jedoch nicht zu empfehlen, da die Vorlesungsfolien ausreichend informieren.

- Insgesamt eine der frustrierendsten LVAs im Bachelorstudium.