TU Wien:Graph Drawing Algorithms VU (Nöllenburg)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Daten[edit]

Lecturers Martin GronemannSoeren NickelMartin Nöllenburg
ECTS 3
Alias Graph Drawing Algorithms (en)
Department Logic and Computation
When summer semester
Last iteration 2022SS
Language English
Mattermost graph-drawing-algorithmsRegisterMattermost-Infos
Links tiss:192053
Zuordnungen
Master Data Science Wahlmodul BDHPC/EX - Big Data and High Performance Computing - Extension
Master Business Informatics Wahlmodul ISE/EXT - Information Systems Engineering Extension
Master Logic and Computation Wahlmodul Algorithmics and Complexity
Master Visual Computing Wahlmodul Advanced Visualization
Master Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Algorithmik


Inhalt[edit]

noch offen, bitte nicht von TISS/u:find oder Homepage kopieren, sondern aus Studierendensicht beschreiben.

Ablauf[edit]

Wöchentliche Vorlesung. Eine große Übung die über das ganze Semester geht: Entweder eine Gruppenarbeit (Code Aufgabe bzw. eigenen Graph entwerfen) oder Research-Paper alleine durcharbeiten und die Ergebnisse präsentieren.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Mathematik VOs aus dem Bachelor

Algorithmen und Datenstrukturen

Vortrag[edit]

Ich fand den Vortrag eigentlich immer recht gut. Der Professor macht viele Notizen auf den Folien die dann später über TUWEL verfügbar gemacht werden. Manchmal ist die Vorlesung etwas interaktiv (z.B. kleine Diskussionen oder Punkte nennen die einem einfallen). Die Beweise waren manchmal etwas lang.

Übungen[edit]

Eine große Übung über das ganze Semester. Entweder eine Einzelaufgabe (Research-Paper durcharbeiten und das Ergebnis präsentieren) oder eine Gruppenaufgabe (Programmieraufgabe bzw. ein "Krativbeispiel" bei dem man in der Gruppe zu einem gegebenen Datensatz einen Graph erstellen soll).

Prüfung, Benotung[edit]

Ich empfand die Prüfung und die Benotung als absolut fair. Die Prüfung bestand mehr aus einem 20-Minütigen Gespräch bei dem man selbst ziemlich viel in eine Richtung lenken konnte. Gefragt wurde dabei alles Mögliche von den Vorlesungsfolien (auch aus der ersten und letzten Einheit!), aber es wurde nicht sehr in die Tiefe gegangen. Der Professor legte dabei aber auch Wert auf Laufzeiten und obere/untere Schranken (z.B. Area Bounds), die sollte man sich also auch einprägen. Ansonsten wurde zwar nach Beweisen gefragt, aber hier hat es absolut gereicht eine kleine Skizze zu beschreiben. Es ging definitiv eher um Verständnis als ums auswendig Lernen. Meine Fragen:

  • Was ist ein Graph? Welche Drawing Conventions gibt es, zwei Beispiele nennen.
  • Hier habe ich dann das Sugiyama Framework genannt und sollte es dann in mehr Detail beschreiben:
    • Die einzelnen Schritte aufzählen und jeweils die in der VO besprochenen Heuristiken und Methoden beschreiben
    • Laufzeiten der Heuristiken
  • SP-Graphs: Rekursive Definition, Drawing Area Bounds, Beweisskizze (planarität und azyklisch)
  • Generelle Fragen zu planaren Graphen (Eigenschaften, Algorithmen nennen die wir in der VO gesehen haben)

Insgesamt war die Prüfung ziemlich genau 20 Minuten lang und absolut ohne übermäßigem Aufwand schaffbar.

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

Zwei Wochen

Zeitaufwand[edit]

Variiert wahrscheinlich stark je nach Semester. Man kann sich schon ganz schön in die Übung vertiefen, aber insgesamt war der Zeitaufwand OK.

Unterlagen[edit]

Annotierte Folien über TUWEL

Teilweise weiterführende Infos zu ausgewählten Themen als PDF (auch über TUWEL)

Manche der empfohlenen Bücher sind online abrufbar; sonst in der Bibliothek

Online Quizzes zur Selbstüberprüfung in TUWEL

Tipps[edit]

Es gibt gute Aufzeichnungen zu den Vorlesungen; Anwesenheit ist also nicht unbedingt notwendig

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

  • Evtl. könnte man bei den Folien eine condensed Version einfügen bei denen die Zwischenfolien rausgenommen wurden. Das würde beim Lernen helfen.


Attachments

This page has no attachments yet but you can add some.