TU Wien:Parallele und Echtzeitprogrammierung VU (Blieberger)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Vortragende Johann Blieberger
ECTS 6
Abteilung Computer Engineering
Wann Sommersemester
Sprache Deutsch
Links tiss:183626
Zuordnungen
M. Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Computersprachen und Programmierung
M. Technische Informatik Wahlmodul Dependable Distributed Systems
M. Technische Informatik Wahlmodul Dependable Distributed Systems
E066950 Wahlmodul Programmiersprachen

Mattermost: Channel "parallele-und-echtzeitprogrammierung" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten]

Im ersten Teil wird die Programmiersprache Ada vorgestellt, es wird dabei besonders auf die, in der LVA nötigen, Konzepte der Tasks, der Rendevous-Points, der Protected Objects und des Aborts eingegangen. Anschließend gibt es einen Vortragsteil über die Kronecker-Algebra und ihre Anwendungsfälle.

Ablauf[Bearbeiten]

1 Vorbesprechung, 2-3 Vorträge und 5 Übungsaufgaben (3 über Ada und weitere 2 über Kronecker Algebra).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

  • C Programmierkenntnisse von Vorteil (aber keineswegs notwendig)

Vortrag[Bearbeiten]

Vorträge gibt es nur zur Kronecker Algebra, Ada muss in Ei­gen­re­gie studiert werden wobei ein umfangreiches Skriptum zur Verfügung steht. Der Vortrag selbst ist ganz ok. Prof. Blieberger geht die Folien relativ schnell durch, trotzdem lässt sich dem Inhalt halbwegs gut folgen. Zusätzlich zur Vorlesung werden die Folien und ein sehr gutes Skriptum als PDFs angeboten.

Übungen[Bearbeiten]

5 Übungsaufgaben, jeweils mit einem kleinen, gemütlichen Abgabegespräch. Siehe Materialien.

  • SS2019: Das Abgabegespräch ist wirklich gemütlich. Bei Ada: 15 Minuten und man präsentiert nur seine Lösung und führt das Programm einmal auf. Source Code wird nicht detailliert angeschaut. Bei Fehlern/Angabe falsch verstanden zeigt man zu Beginn des nächsten Abgabegesprächs einfach nocheinmal seine Lösung her. Das Lernen steht im Vordergrund und es gibt keine Punkteabzüge, wenn die richtige Lösung beim nächsten Abgabegespräch präsentiert wird.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Es gibt eine Abschlussprüfung bei der ähnlich wie bei der Übung Fragen zu Ada und Anwendungen der Kronecker Algebra gefragt werden. Wenn alle Übungsbeispiele gemacht wurden ist diese Prüfung vermutlich kein Problem.

  • Ada Beispiel mit 2 Tasks und Fragen zu möglichen Ausführungsreihenfolgen
  • Ada Beispiel mit N Delay-Tasks und Fragen wie lang diese zur Ausführung mit 4 Cores brauchen
  • Ada Syntax Frage zu Protected Object
  • Kronecker Frage mit 2 Tasks und einer Semaphore, der RCPG war gegeben und die Frage war wo es Race-Conditions gibt.
  • 2 Programme (in Automatendarstellung) die mit einem Usage-Szenario verglichen werden mussten.

Die Gesamtnote setzt sich aus Übungsbeispielen und Prüfungsergebnis zusammen.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

4 Wochen

Zeitaufwand[Bearbeiten]

  • 2-5 Stunden pro Übungsaufgabe.
  • SS2016: mMn sind 5 Stunden nicht ausreichend. Vor allem die Ada-Aufgaben können schnell mal einiges an Zeit fressen. Da verstreichen gerne mal 15 Stunden, bis eine gute Lösung erarbeitet wurde. Dennoch liegt der Aufwand dieser LVA klar unter 6 ECTS.
  • SS2019: Ich stimme zu, Ada Aufgaben können > 5h an Zeit fressen, es ist einfach sich zu verennen oder die Angabe zu kompliziert zu verstehen. Die 2 Kronecker-Beispiele sind jedoch sehr schnell absolviert (< 3h).

Unterlagen[Bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten]

  • Matritzen nicht immer komplett aufschreiben, das wird sonst schnell A4-füllend

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen