TU Wien:Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie UE (Bura)/Übungen 2019W/10.4

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
Welche Aussage ist korrekt?

In der Situation des Zweistichproben-Tests für Anteile wurde die Nullhypothese, dass die Populationsanteile gleich sind, auf dem 3%-Niveau nicht verworfen. (Die Stichprobengrößen seien groß, in dem Sinne dass die Normalapproximation sinnvoll ist.) Kommentieren Sie folgende Aussagen.

(a) Die beiden beobachteten relativen Häufigkeiten unterscheiden sich nicht
(b) Die relativen Häufigkeiten in beiden Gruppen sind genau dann gleich, wenn die absoluten Häufigkeiten gleich sind
(c) Die Teststatistik war größer als das 95%-Quantil der N(0, 1)-Verteilung
(d) Hätten wir rechtsseitig getestet, so wäre (c) wahr
(e) Das 99%-Konfidenzintervall überdeckt die null
(f) Die Nullhypothese ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 97% richtig
(g) Falls die Nullhypothese zutrifft, so ist die Wahrscheinlichkeit den α-Fehler nicht zu begehen größer als 99%

Dieses Beispiel hat noch keinen Lösungsvorschlag. Um einen zu erstellen, kopiere folgende Zeilen, bearbeite die Seite und ersetze {{ungelöst}}.

== Lösungsvorschlag von ~~~ ==
--~~~~

Siehe auch Hilfe:Formeln und Hilfe:Beispielseiten.