Uni Wien:Einführung in die Medizinische Informatik VO (Schreiner)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hard Facts[Bearbeiten]

Ziel[Bearbeiten]

(laut Homepage)

Ziel der Lehrveranstaltung ist eine überblicksmäßige Darstellung des Fachgebietes.

(frei nach Wolfgang Schreiner, Missinterpretationen zu Lasten des Verfassers) Die Ring-Vorlesung soll hauptsächlich Motivation fürs kommende Studium bieten, um stets das Ziel eines Medizinischen Informatikers, die qualitativ bessere Betreuung des Patienten vor Augen zu haben.

Themen[Bearbeiten]

(laut Homepage)

  • Krankenhausinformationssysteme
  • eHealth (Lebensbegleitender Elektronischer Gesundheitsakt)
  • Wissenbasierte medizinische Entscheidungsunterstützung (aka Expertensysteme)
  • IT im Labor
  • Anforderungen der medizinischen Statistik an die medizinische Informatik
  • Hochfeld-MR: Einführung und Grundlagen
  • Navigation und Robotik in der Radiologie
  • Anforderungen an die Informatik bei der Evaluierung neuer Medikamente
  • Computerunterstützte Therapieplanung in der Radio-Onkologie
  • Computer-assistierte Chirurgie und Telemedizin

Benötigte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Keine.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

  • Relativ wenig.
  • Wer sich großteils die Vorträge der einzelnen Referenten angehört hat, evt. ein bisschen etwas mitgeschrieben hat und sich unter Umständen die Videos ansieht, hat schonmal eine gute Grundlage zum Lernen und braucht nur noch 2-3 Tage, nach meiner Erfahrung.

Vortrag[Bearbeiten]

  • Meiner Meinung nach sehr vielfältig, obwohl es hin und wieder doch etwas langatmig wird (kommt ganz auf das Thema und auf den Referenten an).
  • Vorteilhaft ist der Videomitschnitt, der es möglich macht, nicht immer persönlich im Hörsaal zu sitzen (wobei Herr Schreiner es nicht gerne sieht, wenn zu wenig Leute im Hörsaal sitzen, da die interessanten Gastreferenten dann künftig vielleicht ausbleiben, und das ist ja in niemandens Interesse)
  • Am besten die relevanten Dinge gleich in der Vorlesung mitschreiben, dann erspart man sich das mühsame Durchkauen aller Folien und kann sich auf die Lücken seiner Mitschrift konzentrieren.


Prüfung[Bearbeiten]

  • Modus: Freitext
  • Hilfsmittel: Keines
  • Zeit: 1,5 Stunden (reicht aus)
  • Schwerpunkt: Schaut euch Krankenhausinformationssysteme, e-Health und Wissensbasierte Entscheidungsunterstützung gut an, hier kommt am Ehesten etwas, was man Lernen kann. Vielleicht auch noch medizinische Statistik und die verschiedenen Arten der Studien, die es gibt (Kohortenstudie, Fall/Kontrollstudie, etc...)
  • Der Rest sind großteils Verständnisfragen, Motivationsfragen und Überblicksfragen,
  • Wenn ich mich recht erinnere, waren es 10 Fragen mit jeweils mehreren Unterfragen.
  • Die erste Frage hatte mit den medizinischen Fachbereichen, in denen die medizinische Informatik mitwirken kann, zu tun. (dazu die Ausblicksfolien von Herrn Schreiner).