Uni Wien:Einführung in die Philosophie VO (Klein)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Wie schon der Titel sagt, soll die LVA eine Einführung in die Philosophie sein. Die Vorlesung orientiert sich an den 4 Fragen Kants:

  • Was kann ich wissen?
  • Was soll ich tun?
  • Was darf ich hoffen?
  • Was ist der Mensch?

Ablauf[Bearbeiten]

Die Vorlesung findet ein Mal wöchentlich statt. Am Ende des Semesters gibt es eine mündliche Prüfung.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine

Vortrag[Bearbeiten]

Prof. Klein trägt frei vor, ohne technische Hilfsmittel oder Folien. Die letzte halbe Stunde wird genutzt, um über das behandelte Thema zu diskutieren.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Am Ende des Semesters gibt es eine mündliche Prüfung. Du kannst dir aussuchen, ob du die Prüfung über die Vorlesungsinhalte oder über die ersten 3 Kapitel seines Buches "Geschichtsphilosophie: Eine Einführung" ablegen willst.

Du solltest dich wirklich rechtzeitig für die Prüfung anmelden (geht auch per E-Mail an seine Sekretärin, Frau Eva Zuccato), da die Termine schnell voll sind (ich bekam erst einen Termin nach 2 Monaten).

Die Prüfung selbst ist nicht besonders schwer. Da immer viel los ist, kannst du mit den anderen Wartenden den Stoff nochmals durchgehen und dich bei den Leuten, die wieder herauskommen, erkundigen welche Fragen gestellt wurden (er stellt zumeist immer dieselben Fragen). Die Prüfung dauert zwischen 3 und 10 Minuten, oft "tratscht" er danach auch noch mit den Leuten (bei mir natürlich über Informatik aus der philosophischen Sicht). Negative Noten sind praktisch unmöglich.

Beliebte Prüfungsfragen:

  • Handlungstheorie nach Aristoteles
  • Physikalismus und Biologismus
  • Kants Ethik (kategorischer Imperativ)
  • Kants Gottesbegriff
  • Postulatenlehre

--> Er will meist von überall ein bisschen etwas wissen. Aber Prof. Klein legt mehr Wert darauf zu bemerken, dass man gelernt hat. Wenn er das sieht, dann ist er nett bewertet auch gut. Wenn er eine Frage stellt, dann gibt er am Anfang keine Hilfestellung. Er gibt einem aber die Chance, noch zu beweisen, dass man es doch weiß.

Literatur[Bearbeiten]

Hans-Dieter Klein: Geschichtsphilosophie: eine Einführung

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Gering. Nachdem die Prüfung auch über das Buch abgelegt werden kann, kannst du auch komplett auf die (interessante) Vorlesung verzichten. Für die Prüfung reicht es die erhältliche Zusammenfassung des Stoffes mehrmals durchzulesen.

Hilfreiche Links[Bearbeiten]

Wo gibts Mitschriften, Skripten, Folien...[Bearbeiten]

Zusammenfassung der ersten 3 Kapitel des Buches

Tipps[Bearbeiten]