TU Wien:Algorithmen und Datenstrukturen 1 UE (Raidl)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Studienplanänderung 2006 der Technischen Universität Wien wurde "Algorithmen und Datenstrukturen 1 UE" aus dem Studienplan gestrichen.
  • Studierende der TU, die im WS06 oder später mit ihrem Studium begonnen haben, können diese LVA nicht mehr für ihr Studium als Pflicht oder Wahlfach verwenden.
  • Studierende der TU, die bereits vor dem WS06 inskribiert waren, können, sofern sie für diese LVA ein Zeugnis haben, dieses Fach gemäß den Übergangsbestimmungen verwenden.
    • Ist dieses Fach eine Vorlesung, so muss es (wie immer) noch 3 weitere Semester Prüfungen geben.
  • Studierende der Uni Wien haben einen eigenen Banner mit Hinweisen ueber oder unter diesem Banner.

Für Details siehe bitte auch das FAQ Der Übergang vom alten auf den neuen Studienplan (2006).


Äquivalent im neuen Studienplan: Algorithmen und Datenstrukturen 1 VL.

Daten[Bearbeiten]

Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.
Vortragende Prof. Dr. Günther Raidl, Martin Gruber
ECTS {{{ects}}}
Institut Institute of Computer Graphics and Algorithms
Abteilung [[TU Wien Nav:Algorithms and Data Structures Group| Algorithms and Data Structures Group]]Der für das Attribut „Gehört zu“ des Datentyps Seite angegebene Wert „TU Wien Nav:[http://www.ads.tuwien.ac.at Algorithms and Data Structures Group“ enthält ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.
Sprache Englisch
Links Homepage
Zuordnungen
E033531 Pflichtmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
B. Medieninformatik und Visual Computing Pflichtmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
B. Medizinische Informatik Pflichtmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
B. Software & Information Engineering Pflichtmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
B. Technische Informatik Pflichtmodul Unbekannt oder "Prä-Modul-Ära" - EDIT ME
  • institut Parameter wurde von abteilung abgelöst.
  • abteilung ist ungültig.


Inhalt[Bearbeiten]

Siehe Algorithmen und Datenstrukturen 1 VO (Raidl)

Ablauf[Bearbeiten]

Während des gesamten Semesters gibt es Kreuzerlübungen in Gruppen zu je 20 Personen, insgesamt 6 Termine zu je 10 Beispielen. Auf die Übungsgruppen kann man maximal 25 Punkte erreichen. Während des Semesters gibt es in regelmäßigen Abständen insgesamt drei Übungstests, von denen der dritte mit der Vorlesungsprüfung von Algorithmen und Datenstrukturen 1 VO (Raidl) zusammenfällt. Bei jedem dieser Übungstests sind 50 Punkte zu erreichen. Zum positiven Abschluss der Übung ist es jedoch lediglich notwendig, zwei der drei Übungstests zu absolvieren. Im Fall, dass alle drei Übungstests besucht werden, werden nur die Punkte der beiden besseren Tests für die Beurteilung herangezogen.

Die Übung ist positiv absolviert, wenn man auf die zwei besten Übungstests zusammen mindestens 51 Punkte, die Hälfte aller Übungsbeispiele angekreuzt und auf die Übungsbeispiele mindestens 12,5 Punkte hat. Die Punkte werden addiert und nach einem üblichen Notenschlüssel (Achtung, es sind 125 Punkte erreichbar, daher ist man erst ab 63 Punkten positiv!) auf eine Note umgerechnet.

Benötigte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Syntax geläufiger Programmiersprachen (zum Schreiben von Pseudocode)

Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Mathematik 1

Literatur[Bearbeiten]

Skriptum zur Vorlesung Algorithmen und Datenstrukturen 1 VO (Raidl)

Übungen[Bearbeiten]

Die Übungsbeispiele sollten nicht schwer zu lösen sein wenn man die Vorlesung besucht.

Prüfung[Bearbeiten]

Die Übungstests sorgen bei manchen Studierenden anscheinend immer wieder für Überraschungen. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich für den ersten Test gut vorzubereiten, da er immerhin am wenigsten Stoff hat. Der erste und der zweite Übungstest dauern jeweils nur 45 Minuten, der dritte dauert, da er mit der Vorlesungsprüfung zusammenfällt, 90 Minuten, doch umfasst der Stoff den gesamten Inhalt der Vorlesung. Die Zeit, welche für einen Test zur Verfügung steht, vergeht mitunter wie im Flug, oft ist kaum Zeit, sich das Geschriebene noch einmal durchzulesen. Darüber hinaus wird von der Testaufsicht unter Umständen alle zwei Minuten durchgesagt, wie viel (bzw. wenig) Zeit noch übrig ist. Da der Stoff an sich allerdings nicht wirklich schwer ist, sind die Tests auf jeden Fall zu schaffen. Man darf die Schwierigkeit jedoch keinesfalls unterschätzen.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Der Zeitaufwand für die Übungsbeispiele ist nicht schlimm, die zwei Stunden sind auf jeden Fall angemessen (vor allem da es nicht jede Woche eine Übungsrunde gibt), wenn man zu jedem Termin sechs bis acht Beispiele angibt. Ist man jedoch bestrebt, möglichst alle Übungsbeispiele jeder Runde zu lösen, so kann um einiges mehr Zeit für die Bearbeitung der Beispiele draufgehen.

Was nach Meinung einiger Studierender zu kritisieren ist, ist, dass die Übungsbeispiele zu wenig in die Note einfließen (Beispiele:Übungstests === 1:4)

Links[Bearbeiten]

Arbeitsbereich für Algorithmen und Datenstrukturen