TU Wien:Algorithmic Geometry VU (Nöllenburg)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search


Daten[edit]

Lecturers Martin NöllenburgSoeren Terziadis
ECTS 4,5
Alias Algorithmic Geometry (en)
Department Forschungsbereich Algorithms and Complexity
When winter semester
Last iteration 2022WS
Language English
Mattermost algorithmic-geometryRegisterMattermost-Infos
Links tiss:192133, tiss:186122
Zuordnungen
Master Data Science Wahlmodul BDHPC/EX - Big Data and High Performance Computing - Extension
Master Business Informatics Wahlmodul DA/EXT - Data Analytics Extension
Master Logic and Computation Wahlmodul Algorithmics and Complexity
Master Visual Computing Wahlmodul Methods of Visual Computing
Master Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Algorithmik
Master Technische Informatik Wahlmodul Algorithms and Programming


Inhalt[edit]

Räumliche Daten werden in den unterschiedlichsten Bereichen der Informatik verarbeitet, z.B. in Computergrafik und Visualisierung, in geographischen Informationssystemen, in der Robotik usw. Die algorithmische Geometrie beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Analyse geometrischer Algorithmen und Datenstrukturen. In diesem Modul werden häufig verwendete Techniken und Konzepte der algorithmischen Geometrie vorgestellt und anhand ausgewählter und anwendungsbezogener Fragestellungen vertieft. Konkrete Vorlesungsthemen sind Algorithmen und Datenstrukturen für:

  • Konvexe Hülle
  • Linienschnitte
  • Polygontriangulierung
  • Bereichsabfragen
  • Punktlokalisierung
  • Voronoi-Diagramme und Delaunay-Triangulierungen
  • Dualität von Punkten und Geraden
  • Quadtrees
  • Well-Separated Pair Decomposition
  • Visibility Graphs (Robot Motion Planning)

Ablauf[edit]

Vorlesungen leicht geblockt bis vor Weihnachten + vier Übungen, wobei eine Tafelleistung zu erbringen ist. Am Ende eine (20-minütige) mündliche Prüfung.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Algorithmen und Datenstrukturen 1 + 2 benötigt, Algorithmics empfehlenswert, muss aber nicht sein

Vortrag[edit]

Locker, lässig und mit Fokus auf Verständnis der Themen.

Übungen[edit]

Vier Übungen; jeder Student muss in diesen vier Übungen irgendwann EINE Tafelleistung erbringen zu einem Beispiel seiner Wahl.

W2021/22[edit]

Übungen wurden in 2er Teams gelöst und in TUWEL hochgeladen. Diese wurde dann vom Übungsleiter bereits vor der eigentlichen Übungseinheit bewertet, wodurch die Übungseinheit selbst sehr locker war und eher dazu genutzt wurde um zu diskutieren. Bewertung sehr fair und der Übungsleiter war auch sehr offen für unterschiedliche Lösungsansätze.

Prüfung, Benotung[edit]

W2019/2020: Mündliche Prüfung über den ganzen Stoff. Algorithmen und Datenstrukturen wurden anhand von Beispielen detailliert abgefragt. Schwierige Theoreme waren keine dabei, aber man sollte Laufzeit- und Speicherkomplexitäten wissen. Es werden auch Papier und Stifte zur Verfügung gestellt, um Dinge aufzumalen. Schwierigere Beweise und Herleitungen der Laufzeit werden (eher) nicht abgefragt, wie z.B. die Herleitung der Abfragezeit bei kd-Trees.

Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

W21/22: Am selben Tag von mündlicher Prüfung

Zeitaufwand[edit]

Wer sich ernsthaft mit den Übungen beschäftigt und auch versucht selbstständig alle Beispiele zu lösen wird wahrscheinlich "eher" über die 3 ECTS kommen. Die LVA-Leitung ist jedoch sehr um Verbesserungen bemüht, weshalb es kein Problem ist, dies auch als Kritik anzusprechen.

Unterlagen[edit]

Tipps[edit]

  • Die Vorlesungen besuchen, da er dort die meisten Beweise auf die Tafel schreibt, und angeblich werden diese Beweise geprüft.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

  • Eher hoher Zeitaufwand, jedoch sehr Spannende LVA und ein nettes und motiviertes LVA-Team.