TU Wien:Logik für Wissensrepräsentation UE (Tompits)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
Similarly named LVAs (Resources):


Daten[edit | edit source]

Lecturers Hans Tompits
ECTS 3
Alias Logic for Knowledge Representation (en)
Department Forschungsbereich Knowledge Based Systems
When winter semester
Last iteration 2022WS
Language Deutsch
Mattermost logik-fuer-wissensrepraesentationRegisterMattermost-Infos
Links tiss:184699, Homepage
Zuordnungen
Bachelor Medizinische Informatik Wahlmodul Logik für Wissensrepräsentation
Bachelor Software & Information Engineering Wahlmodul Logik für Wissensrepräsentation


Inhalt[edit | edit source]

Vertiefung der gleichnamigen LVA. Diese UE bildet mit der LVA ein Wahlmodul

Ablauf[edit | edit source]

Es gibt insgesamt ca. 5 Termine: 4x soll ein Arbeitsblatt ausgearbeitet werden und 1x ein Vortrag gehalten werden

WS19: jeweils 2h Termine, Anzahl hängt Dauer der Durcharbeitung der Übungsblätter ab. Am Anfang der Einheit müssen die gemachten Beispiele gekreuzt werden, Tafelleistung 1x Pflicht mit freiwilliger Meldung. Wenn man an einem Termin keine Zeit hat, dann muss man vorab die Ausarbeitungen per E-Mail schicken. Es muss außerdem eine Präsentation (max. 20 min Länge) gehalten werden, 1x 2h Präsentation der Themen + Auswahl, 3 Termine zu je ca. 4h zum Präsentieren.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit | edit source]

Der gleichzeite Besuch der gleichnamigen Vorlesung ist sehr empfehlenswert.

Übungen[edit | edit source]

Die Übungsblätter umfassen ca. 8-10 Beispiele.

Prüfung, Benotung[edit | edit source]

Kreuzerlliste (min. 50% gekreuzt), eine positive Tafelleistung sowie ein Vortrag. Der Vortrag zählt lt. LVA-Leitung eher mehr zur Note.

Die LVA-Leiter sind nicht sehr streng, was die Tafelleistung angeht.

WS2019[edit | edit source]

Die Bewertung der Tafelleistung scheint nicht besonders streng zu sein, auch wenn man einmal (oder zweimal) hängt, scheint es nichts zu machen. Jedoch scheint Prof. Tomits sehr viel Wert auf die formalen Definitionen zu legen, welche auch 1:1 so verwendet werden sollten, aber es hat im allgemeinen keinen negativen Einfluss, wenn man diese mal nicht verwendet.

Dauer der Zeugnisausstellung[edit | edit source]

WS11: Zeugnis kam Ende Februar (letzter Übungstermin war Mitte Jänner) WS19: wie WS11

Zeitaufwand[edit | edit source]

Je nach Umfang des Übungsblatts würde ich mir schon mind. 1-2 Tage Zeit nehmen. Wenn z.B. Beweise verlangt werden, muss man vielleicht etwas länger überlegen, herumprobieren, im Internet recherchieren, bis man auf eine passable Lösung kommt.

Speziell die Fink-Beispiele bedeuten durchaus einen ziemlichen Aufwand. Es gibt immer ein Beispiel, das ohne Recherche praktisch nicht lösbar ist (lt. Fink selbst), da man auf Ergebnisse kommen müsste, für die andere Experten lang gearbeitet haben. Dazu muss man halt das geeignete Paper finden. WS19: Fink nivht mehr Teil der LVA

Unterlagen[edit | edit source]

noch offen

Tipps[edit | edit source]

  • Wenn ihr euch die formalen Definitionen des Wahrheitswertes und die Regeln für Beweise gut anschaut vor der Übung, dann kann das fürs Lösen der Übungsbeispiele sehr Hilfreich sein.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit | edit source]

noch offen