TU Wien:Wissensbasierte Systeme VO (Egly, Eiter)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi. Eventuell findest du über dieser Meldung noch andere Vortragende, oder Links für dieselbe LVA.


Diese Lehrveranstaltung hat möglicherweise starke Emotionen bei den TeilnehmerInnen hinterlassen. Daher sind zusätzliche Fakten und Meinungen besonders erwünscht, um den Artikel zu verbessern. Weitere Hintergründe findest du eventuell auf der Diskussionsseite. Flames und ähnliches bitte auch dort.


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Theoretische Einführung in wissensbasierte Systeme (Einführung in wissensbasierte Systeme stellt eher eine praktische Einführung dar). Behandelt werden:

  1. Prädikatenlogik für die Wissensrepräsentation
  2. Beschreibungslogiken
  3. Regelbasierte Inferenz
  4. Answer-Set Programmierung
  5. Truth Maintance Systems
  6. Verarbeiten unsicheren Wissens
  7. Lernen

Ablauf[Bearbeiten]

geblockte Vorlesung

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Theoretische Informatik und Logik ist empfehlenswert, Einführung in wissensbasierte Systeme ist nicht notwendig.

Vortrag[Bearbeiten]

  • Egly: stellt manchmal Fragen ans Publikum, die er nichtmal selbst beantworten kann falls das Publikum nachfragt.
  • Eiter: ist komplett in Ordnung und hat Interesse daran, den Stoff verständlich rüberzubringen

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Eine schriftliche Prüfung mit Theoriefragen und Praxisbeispielen.

Prüfungsordner finden sich bei den Materialien.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

1) Zwischen 4 und 6 Wochen intensives lernen

2) Also wenn man in der Vorlesung war und halbwegs mitgedacht hat sind 2 Wochen für eine gute Note ausreichend.

  Zusatz: Besonders das Buch zur Vorlesung ist für die Vorbereitung zur Prüfung sehr hilfreich.

Unterlagen[Bearbeiten]

Folien können auf der TISS-Seite heruntergeladen werden.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

  • Seit Uwe Egly 3. Stellvertreter des Studiendekans ist, sind seine LVAs auch bei Interesse am Inhalt nicht mehr studierbar und sollten nur freiwillig besucht werden, wenn man der Mathematik recht zugetan ist. Alte Prüfungsangaben/Fragenkataloge und die Bewertung des Schwierigkeitsgrades sind komplett überholt.