TU Wien:Rechnungswesen VU (Inwinkl)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search

Daten

Lecturers Petra Inwinkl, Wolfgang Aussenegg
ECTS 2
Department Managementwissenschaften
When winter and summer semester
Links tiss:330269, tiss:330259
Zuordnungen
Bachelor Wirtschaftsinformatik Pflichtmodul WIW/GBW - Grundlagen der Betriebswirtschaft

Die LVA ist im SS und WS, SS nur Inwinkl, WS Inwinkl (geblockt) und Aussenegger (wöchentlich). Mattermost: Channel "rechnungswesen"RegisterMattermost-Infos

Inhalt

noch offen, bitte nicht von TISS oder Homepage kopieren, sondern aus Studierendensicht beschreiben.

Ablauf

WS 2018/19
Blockunterricht 4 Blöcke a 4 Stunden (auf die Pause verzichten, macht den Block nicht kürzer), 2 Hausaufgaben (20 und 10 Punkte) & 2 Tests (je 35 Punkte)

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse

keine

Vortrag

Frontalunterricht mit kleinen Einbezug der Studierenden bei den Übungsaufgaben (Übungsskript im TISS hochgeladen)

Übungen

1. Übung: 20 Punkte - Übung wird nicht online abgegeben, sondern muss innerhalb von einem Zeitslot von 2 Tagen in den öffnungszeiten des Sekretariats abgegeben werden (jeweils von 10-16 Uhr möglich)

Inhalt der Übung: Eröffnungsbuchungen, Eröffnungsbilanz, laufende Geschäftsfälle, Um-Nachbuchungen, Schlussbilanz

Prüfung, Benotung

noch offen

Dauer der Zeugnisausstellung

Zeitaufwand

noch offen

Unterlagen

kein Skriptum, Folien, Beispielsammlung sowie Hausübung wird im TISS hochgeladen

-> Lehrveranstaltungsleitung hat ausdrücklich betont, dass die Unterlagen nirgends anderes hochgeladen werden dürfen.

  • Materialien
  • Zusatzliteratur: Zum besseren Verständnis und für jene die sich den Buchhaltungs-Teil gerne selbstständig erarbeiten ist das Buch "Einführung in die Buchhaltung im Selbststudium" (Facultas Verlag, Schneider/Dobrovits/Schneider) empfehlenswert. Es ist an der WU das Standardwerk zur Einführung in die doppelte Buchhaltung. (Auch im Freihandbereich der TU Bibliothek aufliegend.)

Tipps

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik

WS2018/19
Die Zeit vom 1. Test war mit 45min (gegenüber 60min im vorherigen Semester) deutlich zu kurz für 3 praktische Beispiele; Ergebnisse ohne Rechnung, auch wenn noch so einfach (A + B = C), werden nicht gewertet. Der Durchschnitt hatte angeblich unter 50% der maximal erreichbaren Punkte.
Beim 2. Test wurde meist nur noch das Minimum gemacht um über die 50% gesamt für eine positive Note zu kommen, dadurch war er gefühlt deutlich einfacher.