TU Wien:Unternehmensgründung VO (Beetz)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Es werden ein Paar mehr oder weniger interessante Vorträge zum Thema Unternehmensgründung gehalten. Das beinhaltet Rechtliche Aspekte, Buisness- und Gründungsplanerstellung, Patente etc. und ist sehr wirtschaftlich angehaucht. Wer plant ein Unternehmen zu gründen wird vielleicht enttäuscht sein, da man erfährt, was alles dazu notwendig ist, aber nicht wirklich erklärt bekommt wie man dabei konkret vorgehen soll.

Ablauf[Bearbeiten]

Die Vorlesung wird binnen ca 4 Wochen geblockt abgehalten und es gibt anschließend auch gleich einige Prüfungstermine, wenn also alles gut läuft ist die VO in spätestens 5 Wochen erledigt.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Ich hatte ein wenig HTL-Kenntnisse über Management und Gesellschaftsformen, wirklich geholfen hat es mir nicht. Es ist sehr grundlegend.

Ein fünftel der Vorlesung ist Patent/Markenrecht, was sich teilweise stark mit "Recht des geistigen Eigentums, Patentrecht, Urheberrecht, Marken- u. Designschutz" (265.077) überschneidet.

Vortrag[Bearbeiten]

Es gibt mehrere (einige mehr einige weniger) erfahrene Vortragende. Da das Thema ein bisschen Trocken ist, ist dem Vortrag manchmal schwer zu folgen. Die Vorträge können auch ziemlich lang werden, was das ganze natürlich erschwert.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

  • Alt: Es werden 5 Fragen zu insgesamt 50 Punkten gestellt. Ab 25 Punkten ist das ganze positiv.
  • Seit SS2013, anhand Prüfung von 10.9., 31 Multiple Choice Fragen, 2-5 Antwortmöglichkeiten, nur eine richtige.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

  • WS10: Ca. 1 Woche
  • SS17: 2 Tage

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Gering (wenn man bei den Vorträgen anwesend war). 1-2x durchlesen reicht für eine Positive Note.

jimbeam: ich habs generell einmal durchgelesen und war nie anwesend und hab auch einen 3er bekommen - also nicht wirklich schwer das ganze

mkdigital: ich hatte pech bei der prüfung: im PO waren nur einfache bsp die man mit 1x durchlesen beantworten kann, zu meiner prüfung kamen schwerere fragen, es sind etwa 25% durchgefallen, ich hatte gerade so einen 4er.

xzarion: Habe die Prüfung am 8.3.2012 absolviert. Die Fragen waren grundsätzlich nicht überraschend oder schwer. Jedoch waren bei 2 Fragen jeweils Unterpunkte mit einer Begriffserklärung gefragt, die auf den Folien nicht vorhanden ist (beide aus dem Vortragsgebiet von Frau Edl), was mir als nicht VO Besucher die Sache natürlich etwas schwerer gemacht hat, da automatisch schon mal um die 12-13 Punkte wegfallen durch diese Fragen. Außerdem werden mittlerweile auch nur mehr 4 Fragen, jedoch mit Unterpunkten, gestellt.

anonym: kann xzarion nur zustimmen, bei meiner Prüfung wurden auch zu 25 % Sachen gefragt, die weder auf den Folien zu finden waren, noch vorgetragen wurden !? Ebenso weiß ich, dass ich und mein Kollege vom Schwierigkeitsgrad stark unterschiedliche Prüfungen hatten, bei ihm hats gereicht einmal durchzulesen für ein Gut, ich konnte meiner Meinung nach sehr wichtige Dinge recht gut, bekam aber durch die 25 % "noch-nie-gehört"- Fragen nur ein Genügend...

Prüfung vom Juni 2016: Es war eigentlich recht einfach, obwohl ich im Nachhinein gemerkt habe, dass ich mindestens 3, 4 Fragen falsch hatte die ich eigentlich hätte wissen können ging sich ein 2er aus. Hatte zuerst auch das Gefühl, dass einige Fragen nicht in den Folien vorkommen, die meisten stellten sich dann aber als nur "gut versteckt" heraus (z.B. der "Business Model Canvas" von Osterwalder war nur eine Grafik ganz am Schluss von Feasibility Studies, die ich in meinem Kopf eher als "Illustration"/Anschauungsbeispiel gesehen habe und deswegen nie richtig gelernt habe). Zum Patentrecht gab's aber schon ein paar verwirrende Fragen (z.B. ob "3D Objekte" als Trademark registriert werden können, das hab ich nirgendwo in den Folien gefunden und hat mich glaub ich schon in der "VO Recht des geistigen Eigentums, Patentrecht, Urheberrecht, Marken- u. Designschutz" verwirrt). Trotz alldem ist die Prüfung mit drei Tage entspanntem Folien durchlesen auf eine gut Note machbar.

Unterlagen[Bearbeiten]

Es gibt eine TUWEL-Kurs mit den Vortragsfolien, Skripten und sogar zusätzlichen Infos.

Tipps[Bearbeiten]

http://www.informatik-forum.at/showthread.php?t=77088&goto=newpost

Die Vorlesung ist in TISS meist innerhalb weniger Sekunden ab Anmeldebeginn ausgebucht. Im SS2017 durften trotzdem alle Interessierten an der Vorlesung teilnehmen und die Prüfung schreiben, auch wenn sie nicht in TISS angemeldet waren. Die Prüfungen selbst sind jedoch fast ebenso schnell ausgebucht, es lohnt sich also, den Anmeldetermin zu notieren und schnell zu klicken. Zur Klarstellung: Für die Prüfung braucht man sehr wohl eine Anmeldung, Leute die nur in der Warteliste waren wurden am Beginn der Prüfung wieder hinausgeschickt.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]