TU Wien:Kommunikation und Moderation VU (Pohl)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Vortragende Ao.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Margit Pohl
ECTS 3
Abteilung Visual Computing and Human-Centered Technology
Wann Winter- und Sommersemester
Links TISS, Homepage
Zuordnungen
E033531 Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
B. Medieninformatik und Visual Computing Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
B. Medizinische Informatik Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
B. Software & Information Engineering Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
B. Technische Informatik Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Logic and Computation Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Visual Computing Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
E066933 Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
E066934 Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Media and Human-Centered Computing Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Medizinische Informatik Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Software Engineering & Internet Computing Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
M. Technische Informatik Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen
E066939 Wahlmodul Fachübergreifende Qualifikationen


Mattermost: Channel "kommunikation-und-moderation" Team invite & account creation link Mattermost-Infos

Inhalt[Bearbeiten]

Die Lehrveranstaltung ist eine Einführung in Kommunikations- und Moderationstechniken. Dabei werden verschiedenste theoretische Grundlagen vermittelt und praktische Beispiele herangezogen.

Ablauf[Bearbeiten]

Die LVA findet ein Mal wöchentlich statt und es herrscht Anwesenheitspflicht. Im Laufe des Semesters darf man maximal 2 Mal fehlen, ansonsten bekommt man kein Zeugnis. Anfangs wird der Vortrag von Prof. Pohl gehalten, später im Semester finden Referate statt.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

keine

Vortrag[Bearbeiten]

Wen das Thema interessiert, der findet auch den Vortrag interessant. Prof. Pohl ist zwar manchmal etwas verwirrt, bringt aber den Stoff recht gut rüber und ist auch sehr offen für Fragen und Diskussionen. Die elektronischen Folien werden auch online zur Verfügung gestellt.

Übungen[Bearbeiten]

Praktische Übungen werden oft in den Vortrag eingebaut.

Der eigentliche Übungsteil der LVA ist die Ausarbeitung eines Referates. Es werden jeweils Zweier-Gruppen gebildet, die dann aus einem Themen-Pool ein Thema wählen und zusammen ausarbeiten. Das Referat soll pro Person 20 Minuten dauern und kann via Overhead oder Beamer visualisiert werden.

Themen im SS 2006:

  • Paul Watzlawik/Kommunikationsprozesse
  • Friedemann Schulz von Thun
  • geschlechtsspezifische Unterschiede
  • Coaching
  • Mentoring
  • Mindmapping
  • Fragetechniken
  • Brainstorming
  • Delphi-Methode
  • Szenario-Techniken
  • CMC
  • Studienzirkel

2017SS: Themen haben sich nicht verändert.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Es gibt keine Vorlesungsprüfung, die Endnote ist gleichzeitig die Referatsnote.

Die Benotung ist sehr milde, negative Noten gab es meines Wissens nach keine.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

  • Ca. 3 Wochen nach dem letzten VU-Termin kommt das Zeugnis.
  • SS17: Letzter VU-Termin 21.06. Zeugnis bis dato noch keines (Stand 16.08. 8 Wochen !!!)

Literatur[Bearbeiten]

Kann bei Prof. Pohl nachgefragt werden.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Relativ gering. Wöchentliche Anwesenheit ist von Nöten und die Referatsausarbeitung muss gemacht werden.

Hilfreiche Links[Bearbeiten]

Wo gibts Mitschriften, Skripten, Folien...[Bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten]

Anwesend sein!


Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen