TU Wien:Verarbeitung Stochastischer Signale VU (Matz, Winkelbauer)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese LVA wird nicht mehr von dieser Person angeboten, ist ausgelaufen, oder läuft aus und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.



Daten[Bearbeiten]

Vortragende Gerald MATZ, Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn., [Andreas WINKELBAUER, Univ.-Ass. Dipl.-Ing.
ECTS 4,5
Abteilung Telecommunications
Wann Wintersemester
Links tiss:389053, Homepage



Inhalt[Bearbeiten]

Verarbeitung Stochastischer Signale lehrt die statistischen Grundlagen der theoretischen Signalverarbeitung in der Nachrichtentechnik/Elektrotechnik.

Ablauf[Bearbeiten]

VO + UE, es gibt mehrere Vorlesungstermine dazwischen immer wieder Übungsrunden. Man muss mindestens 1 mal an der Tafel gewesen sein. Das Feld der Teilnehmer dünnt mit dem Fortschreiten der LVA stets aus

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Mathe 1/2/3, Statistik, Einführung in die Telekommunikation

Statistik wird wiederholt! Die meisten Beispiele (>90%) sind allerdings viel leichter zu lösen, wenn man in Statistik schon gut aufgepasst hat ;)

Vortrag[Bearbeiten]

ist meist ein reiner Vortrag aus dem Skriptum, jedoch werden in den Vorlesungen immer auch Hinweise für die Übungen gegeben, daher ist das Beiwohnen Pflicht.

Übungen[Bearbeiten]

sehr schwer und sehr aufwendig mit Anwesenheitspflicht.

WS11: 4 Beispiele pro Woche/Übung. 10 Übungen pro Semester (eine wurde gestrichen aufgrund Zeitmangels). Für Informatikstudenten, die "Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie" besucht haben, relativ einfach (Gruppenarbeit!!). Aufwand der ersten 6 Übungen: 1-2 Nachmittage (hatte eine 2 in Statistik). Danach sind 1-2 von 4 Beispielen etwas schwieriger.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Zusammensetzung aus Übung, 3 stündiger Prüfung welche sehr schwer ist, viele Beispiele und fast zu wenig Zeit und einer mündlichen Prüfung in welcher die theoretischen Grundlagen abgeprüft werden.

Timeline[Bearbeiten]

Februar 2014: Schriftliche Prüfung, < 1 Woche bis Bekanntgabe der Resultate + Zuteilung eines Termins für die Mündliche Prüfung Prüfung, 1 Woche später Mündliche Prüfung

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Februar 2014: Mündliche Prüfung am Freitag, Zeugnis war am Mittwoch im TISS

Zeitaufwand[Bearbeiten]

  • extrem hoch (gemeinsam mit Diskreter Mathematik ist ein Semester schön ausgefüllt)
  • hoch -> Gruppenarbeit!! (Diskrete Mathematik im WS11 mit 10 Beispielen pro Woche war aufwendiger)

Unterlagen[Bearbeiten]

noch offen

Tipps[Bearbeiten]

Beispiele am besten in einer (kleinen) Gruppe lösen, das geht dann wirklich an 1-2 Nachmittagen pro Übung.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen