TU Wien:Mathematische Methoden des Visual Computing VU (Panholzer)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Wiederholung, dann Abschnitte 6.2 - 6.4 und 8.1 - 8.4 des bekannten orangenen Buchs, also mehr Analysis (v.a. in Form von Differential- und Integralrechnung) und Fourierfun.

Keine Verbindung zum Fach gleichen Namens im WS12 (dazwischen gab es kein Fach mit diesem Namen).

Ablauf[Bearbeiten]

Vorlesungsteil findet kontemplativ mit der Vorlesung TU_Wien:Analysis_2_UE_(diverse) statt, endet allerdings bereits Mai. In den Übungen werden Beispiele zum aktuellen Stoff der Vorlesung gerechnet. Es besteht dabei Anwesenheitspflicht.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Mathe aus dem Bachelor, v.a. Analysis (Integration/Differentiation) und komplexe Zahlen, Euler-Formel

Vortrag[Bearbeiten]

Panholzer halt, motiviert aber schnell. Vereinzelt verwirr(end)|(t).

Übungen[Bearbeiten]

Kreuzelübung und Übungstest bekannt aus den anderen großen Bachelor-Mathe-Fächern.

Im SS16 wurde auf einen Übungstest verzichtet. Es gab 6 Übungen zu je 6 Beispielen und Anfang Mai war die ganze VU auch schon fertig. Panholzer hat die ersten 3 Übungseinheiten Freiwillige genommen, Übungseinheit 4+5 wurde aufgerufen und Übungseinheit 6 nahm er wieder Freiwillige. Wenn man sein Beispiel samt etwas Theorie dahinter kann, sollte die Tafelleistung kein Problem darstellen. Manchmal ist er aber in Fragelaune und hakt etwas nach.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

siehe Webseite

Prüfung ist machbar wenn man die Übungsbeispiele kann und auch einigermaßen verstanden hat. Man muss aber wirklich sattelfest beim integrieren und ableiten sein. Laut Professor ist die erste Prüfung, da sie terminlich so nah an der letzten Übung liegt, einfacher als die anderen Prüfungstermine.

Es kommen 3 praktische Beispiele und 1 Theoriebeispiel (Definitionen, Regeln, etc).

Es ist sehr empfehlenswert so viele Übungsbeispiele anzukreuzen wies nur geht. Dann braucht man bei der Prüfung nämlich nur mehr die Mindestpunktzahl 40/100.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Prüfung: 6.5.16, Zeugnis: 18.5.16 (fast 2 Wochen)

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Für die Übungen: jede Woche so 2-3 Stunden, wobei viele Beispiele eh schon im Vowi sind.

Für die Prüfung: für den 1. Antritt 2-3 Stunden (Übungen nochmal durchgehen, etwas Theorie anschauen hat bei mir gereicht)

Unterlagen[Bearbeiten]

noch offen

Tipps[Bearbeiten]

Kreuzt so viele Beispiele wie möglich an! Dann habt ihr es bei der Prüfung leichter, da ihr nicht mehr so viele Punkte braucht!

Meldet euch freiwillig bei einem Beispiel was ihr sicher gut könnt!

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen